Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Jan-Niklas Schulze erzielt den Siegkorb beim Schlusspfiff

Basketball-Bezirkslasse Jan-Niklas Schulze erzielt den Siegkorb beim Schlusspfiff

Der MTV Vechelde hat erwartungsgemäß das Kreisderby in der Basketball-Bezirksklasse Harz gewonnen. Nicht erwartungsgemäß war der Verlauf des Spiels: Den Gästen aus Edemissen fehlte eine Sekunde am Unentschieden.

Voriger Artikel
Groß Lafferde müht sich zu einem glücklichen Sieg
Nächster Artikel
Bosporus: Süleyman Odabasi gibt Trainer-Posten ab

Jan-Niklas Schulze (rechts) erzielte den siegbringenden Korb für Vechelde. Hier ist er im Zweikampf Sebastian Schlegel.

Quelle: rb

MTV Vechelde - TSV Edemissen II 66:64. Was für ein Krimi! Beim Spiel zwischen dem Tabellenführer MTV Vechelde und dem Tabellenletzten TSV Edemissen II gelang dem Außenseiter zwölf Sekunden vor Schluss der Ausgleich, nachdem die Vechelder zuvor aus ihrem Ballbesitz keinen Punkt gemacht hatten.

Beim letzten Angriff bekam MTV-Spieler Jan-Niklas Schulze unter dem Korb den Ball und bugsierte ihn mit dem Schlusspfiff in den Korb. „Da war natürlich ein Riesenjubel“, schilderte Vecheldes Kapitän Christian Dube. Seine Mannschaft hatte zur Halbzeit mit acht Punkten geführt, und diese Führung sogar auf 15 Punkte ausgebaut.

Bei MTV Vechelde lief acht Minuten gar nichts mehr

„Dann lief bei uns acht Minuten lang gar nichts mehr“, sagte Dube. Den mit nur sechs Spielern angetretenen Edemissern gelang in dieser Phase ein 23:0-Lauf, und sie lagen plötzlich mit acht Punkten vorn.

„Wir haben uns berappelt und wieder herangekämpft“, sagte Dube. Nach einem 14:2-Lauf mit vier Dreiern in kurzer Zeit hatte sein Team das Spiel fünf Minuten vor dem Ende wieder gedreht - und ließ trotzdem den Ausgleich zu.

Aber die Vechelder hatten ja Jan-Niklas Schulze, der den Schlusspfiff-Korb erzielte. Dube: „Dabei war ihm an diesem Tag bis dahin nichts so recht gelungen.“

Vechelde: Julian Vehrke (17/1), Warnecke (14/2), Riethmüller (10/2), Dube (7/1), Faska (5), Jan-Niklas Schulze (4), Marco Schulze (4), Christopher Vehrke (3/1), Baumann (2). Edemissen II: M. Fahmy (23/4), Fonga (17), Jasinski (16/2), Schlegel (8).

mp

Voriger Artikel
Nächster Artikel