Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Jahn will sich für das Debakel im Hinspiel revanchieren

Jugendhandball-Oberliga Jahn will sich für das Debakel im Hinspiel revanchieren

Noch immer warten die A-Juniorinnen des MTV Peine in der Handball-Oberliga auf den ersten Sieg - den soll es nun morgen in eigener Halle gegen den Tabellenfünften aus Heidmark geben.

Voriger Artikel
Fünf Siege für die peiner Kämpfer
Nächster Artikel
Eintracht spielt 1:1 gegen Gladbach

Nina Eggeling und Jahn wollen den ersten Sieg einfahren.

Quelle: im

MTV VJ Peine - HSG Heidmark (Sonntag, 15.30 Uhr). „Alles ist möglich“, betont Jahn-Trainerin Christina Hahlbohm. Und das, obwohl ihr Team sich im Hinspiel mit 27:51 geschlagen geben musste. Doch dieses Resultat motiviert den MTV. „Für diese Klatsche möchten wir revanchieren.“ Das dies möglich ist, bewiesen die Jahnerinnen in der Vorrunde, als sie der HSG nur knapp unterlagen.

„Dennoch gehen wir mit sehr gemischten Gefühlen in die Partie am Sonntag“, gesteht Hahlbohm. Grund dafür sei die enorme Härte, „mit der die HSG ans Werk - die ist oft sehr überzogen und liegt uns überhaupt nicht. Es wird ganz entscheidend sein, was die Unparteiischen in diesem Bereich zulassen“, erklärt Hahlbohm, die die Bestbesetzung aufbieten kann. Entsprechend ist sie auch vorsichtig optimistisch. „Mit ein bisschen Glück ist ein Sieg machbar.“

rd

Voriger Artikel
Nächster Artikel