Volltextsuche über das Angebot:

32 ° / 14 ° Gewitter

Navigation:
Jahn träumt 40 Minuten von der Überraschung

Handball-Regionsoberliga Männer: Niederlage nach Pausen-Führung Jahn träumt 40 Minuten von der Überraschung

Etwas mehr als eine Halbzeit sah es danach aus, als ob die Regionsoberliga-Handballer des MTV Vater Jahn Peine den Spitzenreiter stürzen können. Zur Pause führte Jahn noch 16:14, doch dann drehte Eintracht Braunschweig auf und ließ den Peinern keine Chance.

Voriger Artikel
Lücken genutzt: HSV wieder Erster
Nächster Artikel
Dennis Lietz wirft den Gästen 14 Tore ins Netz

Überragend: Jahns Rouven Bertram warf gegen Spitzenreiter Braunschweig 11 Tore, zum Sieg reichte es aber nicht.

Quelle: Isabell Massel

Braunschweig. . Eintracht Braunschweig - MTV Vater Jahn Peine 34:23 (14:16). Zwei völlig unterschiedliche Halbzeiten zeigten die Gäste. 40 Minuten lang durften sie von der Überraschung träumen, ehe der Tabellenführer aufdrehte. „In der ersten Halbzeit gelang es uns, konsequent Druck auf die gegnerische Deckung aufzubauen“, berichtete Jahn-Spieler Arne Schlüsche. Vor allem konnte sein Team am Kreis Rouven Bertram häufig in Szene setzen. Aus dem Rückraum sorgte Routinier Timo Liepelt für Torgefahr. Zusammen erzielten sie 19 der 23 Peiner Tore.

Nach dem Seitenwechsel schien der MTV die Spielweise weiter umsetzen zu können. „Der Bruch kam in der 40. Minute. Braunschweig hatte sich dann in der Abwehr besser auf unser Spiel eingestellt, wir haben im Angriff keine Mittel mehr gefunden, sodass die Braunschweiger durch konsequente Nutzung ihrer Tempogegenstöße eine klare Führung herauswerfen konnten“, bilanzierte Schlüsche.

Mit einem zwischenzeitlichen 8:0-Lauf unterstrich der Gastgeber, der vom früheren Edemisser Landesliga-Frauen-Trainer Frank Pausewang gecoacht wird, seine Aufstiegsambitionen. „Leider konnten wir in dieser Phase weder spielerisch noch kämpferisch dagegenhalten, auch die Kondition ließ spürbar nach, sodass wir in der zweiten Halbzeit regelrecht untergegangen sind“, stellte Schlüsche fest.

MTV Vater Jahn Peine: Bertram (11), Liepelt (8),Bank (2), Klapper (1), Schlüsche (1).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.