Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Ilsede siegt mit variablem Angriff

Volleyball-Regionalliga Frauen Ilsede siegt mit variablem Angriff

Die VG Ilsede hat zu alter Heimstärke zurückgefunden. Glatt in drei Sätzen gewannen die Damen in der Volleyball-Regionalliga  gegen Weende.

Voriger Artikel
Heimvorteil für Flotte Neun
Nächster Artikel
Jahns Mittelblock lässt niemanden vorbei

Guter Block: Inna Schmidtheisler (links) und Christin Geißler.

Quelle: bt

VG Ilsede – TuSpo Weende 3:0 (25:22, 25:21, 25:18). Beide Teams hatten sich viel vorgenommen. Die Gastgeber wollten sich für die 1:3-Hinspiel-Niederlage revanchieren, die Gäste an die guten Leistungen aus dem Spiel gegen das Spitzenteam aus Emlichheim anknüpfen. Dafür hatten sie zahlreiche Fans mitgebracht, die für die entsprechende Atmosphäre sorgten.

Die Gäste erwischten den besseren Start. Mit risikoreichen und harten Aufschlägen setzten sie vom ersten Ballwechsel an die Ilseder Abwehr unter Druck. 3:0 ging Weende in Führung, doch Ilsede glich zum 6:6 aus. Im weiteren Verlauf des ersten Durchgangs gingen die Gäste sogar mit 17:11 in Front. Die VG-Damen kamen dank einer guten Aufschlagserie von Silvana Mieth wieder heran, schafften den Ausgleich zum 17:17 und zum Ende trumpfte Christin Geißler mit ihren Sprungaufschlägen auf und brachte ihr Team mit 21:18 nach vorn.

„Der zweite Satz war fast eine Kopie des ersten“, berichtete VG-Betreuer Klaus Knicker. Bis zum 8:8 blieb es spannend, dann ging die VG mit 10:8 in Front. „Ich habe mich gefreut, dass wir trotz der starken Weender Angaben ein variables Angriffsspiel aufgezogen haben“, sagte VG-Trainer Axel Burgdorf. Zudem sah der Übungsleiter eine starke Blockabwehr seiner Spielerinnen, die sich immer wieder den starken Außenangreiferinnen der Gäste in den Weg stellten. Im zweiten Satz behielt in der entscheidenden Schlussphase Lena Forberg die Nerven. Sie schlug gekonnt auf, brachte ihr Team mit 23:18 nach vorn.

Im dritten Satz dominierten die Gastgeber klar. Sie erwischten mit 8:2 einen Traumstart und ließen die Gäste nie näher als auf fünf Punkte herankommen.

bt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.