Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
„Ich hab mich extra daneben benommen“

Heiratsantrag beim PAZ-Cup „Ich hab mich extra daneben benommen“

Es war die Premiere: Zum ersten Mal gab es vor dem gesamten Publikum in der Silberkamphalle einen Heiratsantrag beim PAZ-Cup. Marek Gawlista stellte Laura Selle die Frage.

Voriger Artikel
Derby-Knaller: SG-Reserve beklagt Ausfälle
Nächster Artikel
22 Mannschaften sind am Lafferder Busch am Ball

Verlobungskuss im Kreis der Fußball-Mannschaft: Marek Gawlista und Laura Selle.

Quelle: cb

Dabei ging er auf Nummer sicher: „Eigentlich wollte ich ihr den Antrag bei der Endrunde machen. Aber ich wusste ja nicht, ob wir uns qualifizieren“, sagte der Spieler des TSV Bildung. Die Qualifikation hat zwar geklappt, aber auch am Mittwoch bei der Gruppe 3 war die Kulisse wie bei der Endrunde. 500 Zuschauer jubelten, als Laura Selle „Ja“ sagte.

Besonders begeistert waren die Fußballer und die Handball-Damen des TSV Bildung. Die Mannschaftkollegen und -kolleginnen der beiden Neu-Verlobten wussten über die geplante Aktion Bescheid. „Rund hundert Personen waren eingeweiht. Um so mehr war ich erstaunt, dass Laura vorher tatsächlich nichts erfahren hat und völlig überrascht war“, sagte Gawlista. Untermalt hatte er den Antrag mit einem Musikstück, das er zwei Jahre zuvor verfasst und zusammen mit seinem Mannschaftskollegen Kevin Hermann aufgenommen hatte. „Leider kam es etwas leise aus den Lautsprechern“, sagte der 26-Jährige.

Kennengelernt hatte er seine ein Jahr jüngere Freundin vor acht Jahren auf dem Bildung-Sportplatz. Er war kurz vorher vom VfB Peine zum TSV gewechselt. Seit drei Jahren wohnen beide zusammen. Vor seinem Antrag hatte der VW-Angestellte ein wenig getrickst und sich „extra ein wenig daneben benommen – damit sie nichts ahnt“.

Wann geheiratet wird, ist noch offen. „Wir müssen erst noch einen Termin finden. Am besten wäre es im Sommer. Der 22. Juli könnte sich anbieten – da haben wir beide Geburtstag.“

Dass es eine intensive Feier wird, steht fest. Am Abend vor dem PAZ-Cup feierten die Bildung-Fußballer in den 31. Geburtstag von Spielertrainer Sven Kiontke hinein. „Bis morgens um sieben.“ Nach der Endrunden-Qualifikation wurde in der Silberkamphalle weitergefeiert. „Wir waren erst gegen 1.30 Uhr zu Hause“, sagte Gawlista.

mp

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.