Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
"Ich brenne darauf, wieder zu spielen"

Handball-Oberliga Männer "Ich brenne darauf, wieder zu spielen"

Als einziges Team in der Oberliga ist die SG Zweidorf/Bortfeld in diesem Jahr noch punktlos. Am Sonntag gastiert mit dem Zweiten Northeim ein Hochkaräter in der Vechelder Sporthalle. Hoffnung macht den Gastgebern die Rückkehr von Eric Weber, der sechs Spieltage lang gesperrt war.

Voriger Artikel
Start ins Jubiläumsjahr mit Frühstück und Anekdoten
Nächster Artikel
HSG-Motto: "Dabei sein ist alles"

Hoffnungsträger Eric Weber kehrt am Sonntag ins Team zurück.

Quelle: Hartmut Butt

SG Zweidorf/Bortfeld - Northeimer HC (Sonntag, 17 Uhr). "Ich brenne darauf, wieder zu spielen", sagt Weber. Seit dem 15. Januar hat er kein Punktspiel mehr bestritten. "Das war eine lange und anstrengende Zeit", ergänzt der Rückraumspieler. Bis auf die Begegnungen gegen Hameln und Lehrte war er immer in der Halle, musste aber auf der Tribüne Platz nehmen. "Das ist anstrengender als auf oder neben dem Spielfeld", meint Weber.

Immer wieder wurde er von Zuschauern auf seine Sperre und die schlechten Leistungen seiner Mitspieler angesprochen. In der Zwischenzeit hat sich Weber mit Mannschaftstraining und Übungseinheiten im Fitness-Studio einsatzbereit gehalten. "Die Spiele fehlen natürlich schon. Immer zu trainieren, ohne Wettkampf, ist hart", sagt der Rückraumakteur. Am liebsten würde er mit einem Sieg gegen den Tabellenzweiten zurückkehren. Doch Weber weiß, dass dies schwer wird. Die Gäste verfügen über eine starke Abwehr - nur Hameln steht noch kompakter. Zudem kontern die Northeimer hervorragend.

"Wir müssen einen guten Tag hinlegen, um eine Chance zu haben", meint Weber. Der erfahrene Akteur weiß, dass es nicht ausreichen wird, im Kampf um den Klassenerhalt nur gegen direkte Konkurrenten zu gewinnen. "In der Schlussphase einer Saison passieren häufig unerwartete Resultate", sagt Weber. Deshalb sei es notwendig, dass die SG-Akteure auch einmal einen überraschenden Erfolg einfahren.

Trainer Michael Reckewell ist in der günstigen Situation, bis auf Spielmacher Franz Köhler seine stärkste Mannschaft aufbieten zu können. Nach den zuletzt erlittenen klaren Niederlagen wollen die SG-Akteure ihrem Publikum wieder einmal eine gute Vorstellung bieten.

bt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.