Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Hohenhameln will Platz eins behaupten

Fußball-Bezirksliga Hohenhameln will Platz eins behaupten

Am Sonntag erwartet den TSV Hohenhameln eine harte Nuss: Denn mit dem TSV Üfingen treffen die Rot-Weißen auf einen Gegner, der es den Spitzenmannschaften immer schwer macht. Dennoch möchten die Gäste mit einem Sieg Platz eins in der Fußball-Bezirksliga 3 behaupten.

Voriger Artikel
Verfolgerduell in Wendezelle
Nächster Artikel
Sven Kiontke: „Ich habe etwas gut zu machen“

Auch morgen in Üfingen wollen die Hohenhamelner (von links) Tjorben Becker, Kevin Genter und Markus Reiff jubeln.

Quelle: im

TSV Üfingen - TSV Hohenhameln (Sonntag, 15 Uhr). Fünf Spiele, sechs Punkte. So lautet die Bilanz des TSV Üfingen im bisherigen Saisonverlauf. „Üfingen ist für uns ein unbeschriebenes Blatt. Aber wir sind gewarnt“, betont Gäste-Stürmer David Lieckfeldt. Ob gegen Arminia Vechelde (1:3) oder Union Salzgitter (0:1) - „gegen die Spitzenmannschaften hat Üfingen immer knapp verloren“, mahnt er.

Zu einem Spitzenteam zählen die Hohenhamelner inzwischen auch. Denn nach fünf Siegen aus sechs Spielen belegen sie den ersten Tabellenrang. Aufgrund der geringeren Anzahl an Spielen können Vechelde und KSV Vahdet Salzgitter allerdings vorbeiziehen. „Unsere Platzierung ist eine schöne Momentaufnahme, mehr aber auch nicht“, sagt Lieckfeldt.

Wichtig sei vor allem, dass man sich auf den nächsten Gegner konzentriere. „Wir müssen unser Spiel durchziehen und uns in der Defensive steigern!“ Erst in der Vorwoche habe die Abwehr Schwächen offenbart. „Langelsheim hatte einige Chancen.“ Dennoch: „Wir wollen gewinnen“, betont David Lieckfeldt. Fehlen werden Kerrim Driesen, Jannik Richau und Philipp Schaare.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine