Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Highlight für Bianca Weide: Treffen mit Ironman-Sieger

Läuferin der SpVgg Groß Bülten beim Marathon in Frankfurt Highlight für Bianca Weide: Treffen mit Ironman-Sieger

Toller Erfolg für Bianca Weide (SpVgg Groß Bülten) beim Marathon in Frankfurt: Denn die 49-Jährige belegte bei der Deutschen Meisterschaft Platz acht im hochkarätig besetzten Feld der Altersklasse W45. Zugleich stellte sie einen Kreisrekord auf.

Voriger Artikel
Zmieszkol führt die VSG zum Sieg
Nächster Artikel
Zweimal Remis - Anker ist zufrieden

Bianca Weide mit Ironman-Sieger Jan Frodeno.

Frankfurt. Zufrieden war aber auch der Veranstalter, denn bei der 35. Auflage des ältesten Stadtmarathons verzeichnete er mit mehr als 27 500 Läufern und Läuferinnen in allen Wettbewerben, die aus 104 Nationen kamen, das bisher zweitbeste Meldeergebnis. Zudem säumten 500 000 Zuschauer die Route, die quer durch die Stadt, bis hinaus in die Randbezirke führte. „Es war eine sehr abwechslungsreiche und interessante Strecke“, berichtet Weide.

Dazu gab es 13 Grad und Sonnenschein. „Es waren perfekte Bedingungen für alle“, sagte Weide, die eine starke Leistung bot und für die Distanz lediglich 3:08:41 Stunden benötigte. Damit erreichte die 49-jährige bei der Deutschen Meisterschaft den achten Platz in der W45 (3:10,04 Std., Wertung der Bruttozeit).

Entsprechend groß war die Freude. „Das ist schon ein tolles Ergebnis. Damit habe ich eine neue persönliche Bestzeit erreicht, bin unter den Top Ten bei der Deutschen Meisterschaft gelandet und habe zudem den bestehenden Kreisrekord um mehr als 21 Minuten geknackt“, resümierte Weide.

Und ihre Freude steigerte sich noch. „Denn mein eigentliches Highlight in Frankfurt war das Treffen mit Jan Frodeno, der vor kurzem den Ironman auf Hawaii gewonnen hat“, erklärte sie. Dieser wurde auf der Marathon-Messe interviewt und gab danach Autogramme. „Die Gelegenheit habe ich mir nicht entgehen lassen, zumal ich selbst Triathletin bin. Sein Autogramm schmückt nun meine Startnummer“, erzählte Weide.

Damit selbiges beim Lauf nicht beschädigt wird, wurde noch schnell eine neue Startnummer besorgt. „Die signierte Startnummer hat nun einen Ehrenplatz bei uns im Haus bekommen“, sagte Weide.

rd

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine