Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Henrik Bollmann stößt persönliche Bestleistung

Leichtathletik Henrik Bollmann stößt persönliche Bestleistung

Den ersten Rekord gab es bereits vorm ersten Wurf: 87 Athleten starteten beim Werfertag der LG Peiner Land in Edemissen und stellten eine Höchstmarke auf. Im vergangenen Jahr versuchten sich 57 Teilnehmer in den fünf Disziplinen Speerwurf, Hammerwurf, Diskuswurf, Ballwurf und Kugelstoßen.

Mit den Rekorden ging es beim ersten Sportfest der Saison gleich fleißig weiter. Henrik Bollmann und Pavel Mokrys absolvierten beide bei wechselhaftem Wetter ihren ersten Kugelstoß-Wettkampf mit der schwereren Fünf-Kilo-Kugel. Doch das kurz zuvor eingelegte Trainingslager der LG Peiner Land zeigte Wirkung: In der höheren Altersklasse, der männlichen Jugend B (Jahrgang 1994), errangen sie jeweils eine neue persönliche Bestleistung. Bollmann stieß die Kugel auf 14,41 Meter und entschied damit den Wettkampf klar für sich - Mokrys belegte mit einer Weite von 12,12 Meter den dritten Rang.

Gut in Form zeigte sich auch der 14-jährige Matthias Grünig. Der Athlet der LG Peiner Land errang bei seinem ersten Wettkampf mit schwereren Gewichten eine neue persönliche Bestleistung. Mit einer Weite von 9,93 Meter wurde er Zweiter im Kugelstoßen. Mit 26,35 Meter im Diskuswurf und 29,16 Meter im Speerwurf unterstrich er deutlich sein Talent.

Beim Speerwurf der Altersklasse M50 steigerte sich Frank Kosel vom SV Lengede im Vergleich zum Vorjahr deutlich. Sein Sportgeräte landete bei 33,40 Meter und damit rund drei Meter weiter. Lohn: Platz zwei.

In der Altersklasse Schülerinnen B W13 (Jahrgang 1997) startete Alina Gerkens vom TSV Arminia Vöhrum. Sie erkämpfte mit einer Weite von 39 Meter den zweiten Platz beim Ballwurf. Auch sie verbesserte sich um rund drei Meter im Vergleich zum Vorjahr. Eine gelungene Premiere feierte Svenja Krause von der LG Peiner Land. Sie startete erstmals im Kugelstoßen und schnappte sich in der Altersklasse Schülerinnen B W12 mit einer Weite von 6,71 Meter gleich den Sieg.

Unter den vielen Athleten waren auch einige ehemalige Mitglieder der LG Peiner Land. Dr. Sanjay Weber-Spickschen und Gerrit Ebert, die mittlerweile für Hannover 96 starten, warfen den Speer in der Altersklasse M30. Auch die ehemalige LG-Athletin Anne Kießling startete im Speerwurf. Mit 39,78 Meter aus dem Jahr 1999 hält sie immer noch den Kreisrekord der weiblichen Jugend A.

Nachdem sich einige Wettbewerbe im Zeitplan nach hinten verschoben hatten, und der abschließende Hammerwurf erst um eine Stunde verspätetet gestartet werden konnte, fiel das Fazit entsprechend kritisch aus: „Mit so vielen Startern haben und konnten wir nicht rechnen. Ab einer gewissen Teilnehmerzahl ist einfach das Limit unserer Anlagen erreicht. Für den Werfertag im Herbst müssen wir den Zeitplan nochmal komplett überarbeiten.“, sagte LG Leiter Hartmut Hoefer.

kno

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.