Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Helmsen-Zwillinge räumen ab

Tennis - Regionsmeisterschaft Helmsen-Zwillinge räumen ab

Doppelt hält besser: Das gilt für Zwillinge im Besonderen. Die Tennis-Talente Julian und Fabian Helmsen gewannen passenderweise gleich zwei Titel bei den Regionsmeisterschaften. Die Jahner siegten im Doppel und im Mannschaftswettbewerb. Und noch ein Titel ging nach Peine: Hendrik Steindam und Tobias Rasche erspielten den Sieg im U21-Doppel.

Voriger Artikel
Marvin Upmann trifft per Sonntagsschuss
Nächster Artikel
Korbjäger verzweifeln an Trefferquote

Die Zwillinge Fabian und Julian Helmsen.

Quelle: bos

Nach Abschluss der Mannschaftspunktspiele wurden in der Tennisregion Hildesheim/Peine für die Jugendlichen die Mannschaftsmeister und die Regionsmeister im Doppel ermittelt. Die Peiner Vertreter schlugen sich beachtlich und holten im Doppel zwei Titel und drei Vizetitel und einen Triumph im Mannschaftswettbewerb.

Mannschaften

In der Endrunde trafen alle Staffelsieger aus den Kreisligen aufeinander und ermittelten in den jeweiligen Altersklassen den Regionsmeister. Erfolgreichstes Team waren die Junioren C vom MTV Vater Jahn Peine. Julian und Fabian Helmsen dominierten die Konkurrenz und trafen im letzten und entscheidenden Spiel auf die zweite Mannschaft vom MTV Vater Jahn mit Nikolas Buchholz, Nikola Stankovic und Till Scheibe. In einer spannenden Begegnung stand es 1:1 nach den Einzeln. Im Doppel setzten sich die Helmsen-Zwillinge mit 7:6 und 6:2 gegen Buchholz/Stankovic durch. Somit gingen der Titel und der Vizetitel an den MTV Peine.

Platz zwei bei den Juniorinnen C sicherten sich Nina Karger, Christine Annemann und Erin Baade vom SV Falke Rosenthal. Nach einem Auftaktsieg gegen den SC Barienrode unterlagen sie im letzten Spiel dem späteren Regionsmeister Holler TV.
Gleich zwei Vizetitel gingen im Midcourt an die SG Adenstedt. Finja Köhler, Elisa Gasmus und Emma Bertram holten Platz zwei bei den Juniorinnen U10 hinter dem Regionsmeister TC GR Eintracht Hildesheim. Bei den Junioren U10 musste sich das Team mit Finn Bugdoll, Paul Bertram und Mika Rach nur dem MTV Harsum geschlagen geben.

Doppel

Überzeugend traten die Peiner Jugendlichen bei den ersten Regionsdoppelmeisterschaften auf. Auf den Anlagen vom Eintracht Hildesheim und dem Hildesheimer TV und holten sie in den sieben Konkurrenzen zwei Regionstitel und drei Vizetitel.
Nach ihrem Erfolg in der Mannschaft sicherten sich Julian und Fabian Helmsen (MTV Vater Jahn Peine) auch den Titel im Doppel der Junioren C vor Tim Bettels/Julius Sinnig (PSV Hildesheim/MTV Harsum).

Ebenso überzeugend spielten Hendrik Steindam/Tobias Rasche (Vater Jahn Peine/ VT Union Groß Ilsede) bei den Junioren U21 auf. Steindam und Rasche, die seit vielen Jahren in der Mannschaft erfolgreich zusammen spielen, verwiesen in ihrer Altersklasse Tim und Luca Kollakowski (RW Hildesheim/MTV Harsum) auf den zweiten Platz.

Bei den Junioren C belegten Linus Trauberg/Hendrik Rehbold (TSV Denstorf) den zweiten Platz hinter den Meistern Benedikt Senf/Julius Stotz (Hildesheimer TV). Ein weiterer zweiter Platz ging an Maximilian Otto/ Maximilian Hantel (Hohenhamelner TC/TSV Zweidorf), die sich bei den Junioren B nur dem Doppel Bastian und Lukas Vorwerk (MTV 48 Hildesheim) geschlagen geben mussten.

Bei den Juniorinnen holten Henriette Meyer/Sinje Kortenhaus (TSV Denstorf/MTV Peine) Platz zwei hinter Friederike Tuchscherer/Isabel Oberhaus (TVE Algermissen).

bos

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.