Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Heiße Phase der Vorbereitung läuft

Peiner Triathlon Heiße Phase der Vorbereitung läuft

Nur noch drei Wochen sind es bis zum 19. Peiner Härke-Triathlon am Sonntag, 21. Juni. Für den Veranstalter Tri Speedys Peine läuft jetzt die heiße Phase der Vorbereitung für das größte Sport-Event in Peine.

Voriger Artikel
Ein Remis - und die Pfeile steigen in die Oberliga auf
Nächster Artikel
Bernd Meyer: „Wir müssen uns anders präsentieren als zuletzt“

Einsatzleiter Hansgeorg Scheibe und der Technische Delegierte Jochen Fricke von der Deutschen Triathlon Union mit Michael Abend (von links) beim Besuch zur technischen Abnahme der Örtlichkeiten am Eixer See.

„Rund zehn Anmeldungen gehen zurzeit täglich ein“, sagt Speedy-Vorsitzender Michael Abend. Einige Plätze sind noch für den Stadtwerke Volks- und Staffeltriathlon zu vergeben. Auch bei der DM ist noch Platz, doch das Ergebnis der Düsseldorfer Vorgänger haben die Peiner bereits fast erreicht. „Wir sind gespannt ob wir auch unseren eigenen Rekord von 488 DM-Finishern noch steigern können, das wird nach vier Jahren Pause aber nicht ganz einfach“, sagt Abend.

500 Meter Schwimmen, 21 Kilometer Radfahren und 5 Kilometer Laufen sind die Strecken des Volks- und des Staffeltriathlons. „Während das Mindestalter beim Volkstriathlon 16 Jahre beträgt, ist durch eine Änderung des Regelwerkes das Mindestalter für die Staffelteilnehmer nun in allen drei Disziplinen einheitlich auf 14 Jahre festgelegt“, erklärt Holger Wackerhage, der auch als Bundeskampfrichter für die Speedys aktiv ist.

Gewertet werden beim Staffeltriathlon Frauen-, Männer-, Schüler-, Studenten- Mixed-, Familien-, und Firmenteams. „Der Stadtwerke-Staffeltriathlon ist die perfekte Möglichkeit, um einmal Triathlonluft in Peine zu schnuppern, ob als Familie oder mit Kollegen: Das ist ein tolles Gemeinschaftserlebnis“ sagt Niklas Arndt, der Stadion-Chef der Speedys.

Die Staffelstarter werden am 21. Juni auch als Erste den Eixer See zum „Kochen“ bringen. „Durch die vielen Peiner Teilnehmer wird bereits zu früher Stunde wieder eine tolle Stimmung am Eixer See herrschen“, sind sich Jan Sonnenberg und Andree Bosse sicher, die das Schwimmen und die Wechselzone 1 organisieren. Aber auch an der Strecke und besonders später im Stadion mit der zweiten Wechselzone und dem Zielbereich sorgen Mitschüler, Freunde oder Verwandte für lautstarke Unterstützung.

Darauf freuen sich auch die Teilnehmer der nationalen Meisterschaft der Altersklassen, die 1,5 km Schwimmen, 40 km Radfahren und 10 km Laufen zu bewältigen haben, bevor feststeht, wer sich mit dem Titel eines Deutschen Meisters oder einer deutschen Meisterin schmücken darf.

Die Speedys haben zahlreichen Helfer im Einsatz. „Alle werden sich anstrengen, dass sich sowohl die Teilnehmer aus ganz Deutschland als auch die zahlreichen Zuschauer in Peine wohlfühlen und hochklassiger Sport geboten wird“, sagt Abend.

Schirmherren der Veranstaltung sind Peines Bürgermeister Michael Kessler, Landrat Franz Einhaus und der Vorsitzende des Kreissportbundes, Wilhelm Laaf. Kessler wird die Deutsche Meisterschaft der Altersklassen, die zum 7. Mal in Peine zu Gast ist, bei der Nudelparty am Vorabend in der IGS-Peine eröffnen.

Weitere Infos unter www.peiner-triathlon.de

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine