Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Heimkulisse beflügelt die Blumenhagener

Reitturnier mit 60 Teilnehmern Heimkulisse beflügelt die Blumenhagener

Blumenhagen. Klein, aber fein: Rund 60 Reiter und Reiterinnen kämpften beim Turnier des Blumenhagener Reit- und Fahrvereins um die Siegerschleifen - und die Heimkulisse beflügelte die Gastgeber, erreichten sie doch fünf Platzierungen.

Voriger Artikel
Neues Handicap und Platz eins für Volker Eßer
Nächster Artikel
Turnier mit Teams von Landesliga bis Oberliga

Reitturnier in Blumenhagen: Emmely Hintze (RFV Blumenhagen e.V.) auf Hazel-R.

Quelle: Isabell Massel

„Das hat mich gefreut, denn unsere Kids reiten nicht so oft bei Turnieren mit“, betonte die Vereinsvorsitzende Nicole Gödecke. Eine gelungene Turnier-Premiere feierte etwa Vanessa Zack mit ihrem Pferd „Keel House Astar“. „Es war ihr erstes Turnier überhaupt, und dann hat sie sich gleich als Sechste im E-Springen platziert - das ist doch perfekt“, merkte Gödecke an. Und Emmely Hintze wurde mit Hazel im Springreiter-Wettbewerb sogar Vierte. „Eine tolle Leistung, denn Emmely hat ihr Pferd noch nicht so lange“, erläuterte die Klub-Chefin.

Die beste Blumenhagener Platzierung vor den genauen Blicken der Prüfer Catherina Prediger-Engelke und Maike Sasse schaffte Julia Thiel, die sich mit Picasso in der A-Dressur Bronze holte. Ebenfalls platziert: Helen Luisa Bartels ritt in der E-Dressur mit Don Henry (U25) auf Platz fünf und Nicole Kremeike (Ü25) mit Loulou auf Platz sechs.

Weniger erfreulich sei dagegen die Zuschauer-Resonanz gewesen, bedauerte Gödecke. „Es lag vermutlich an den Ferien. Dafür war die Stimmung gut und das Wetter“, sagte sie. Gerade über die Sonne waren die Organisatoren heilfroh. Denn im Vorjahr spielte das Wetter verrückt, Regen und Sturm hatten dafür gesorgt, dass einige Prüfungen abgesagt werden mussten.

Immer Verlass ist dagegen auf die Helfer. Nicole Gödecke stellte erfreut fest, dass selbst am Turniertag kurzfristig noch Unterstützer nachrückten. Und weil der Verein kein komplettes eigenes Dressur-Viereck vorrätig hat, lieh der Alvesser Hartmut Kuhls wieder zahlreiche Teile aus seinem Privatbesitz. „Er liefert inzwischen schon von ganz alleine“, freute sich Gödecke. Dennoch: Ziel sei es, selbst ein komplettes Dressur-Viereck anzuschaffen. Deshalb hat der Verein sich auch bei einem Wettbewerb der Sparkasse beworben und hofft auf reichlich Stimmen für sein Projekt.

Klappt es, könnte das neue Viereck beim kommenden Turnier eingeweiht werden. „Dann wollen wir gerne eines über zwei Tage anbieten“, erklärte Nicole Gödecke.

Weitere Ergebnisse:

Führzügelklasse: 1. Pia Krone (RFV Woltorf) auf Lotta, 2. Sean Luttmann auf Alibaba.

Reiterwettbewerb: 1. Lea Sophie Dopatka (RFV Wipshausen) auf Betzi 7.2, 2. Leonie Mauersberger auf Marzetti 7.0, 3. Carmen Böde (RFV Vechelde) auf Mona 6.8, 4. Zoe Janek (RV und Ponygruppe Dollbergen) auf Bulana 6.7.

E-Dressur unter 25: 1. Insa Rebekka Kost (RFV Hohenhameln) auf Quo Vadis 7.5, 2. Victoria-Elisabeth Jörns (RFV Hohenhameln) auf McDreamy 7.3, 3. Anja Hartwig (RFV Wipshausen) auf Sweet Surprise 7.2.

E-Dressur über 25: 1. Kirsten Schneeganz (RFV Wipshausen) auf Gero 7.5, 2. Johanna Böhme (RFV Hohenhameln) auf Flower-Power 6.9, 3. Sandra Peyers (RSV Clauen) auf Sanne 6.8, 3. Sabine Sojka (RV Moorhof) auf Fenja 6.8.

A-Dressur: 1. Victoria-Elisabeth Jörns (RFV Hohenhameln) auf McDreamy 7.4, 2. Carolin Barge (RFV Isernhagen) auf Fiba 7.3, 3. Julia Thiel (RFV Blumenhagen) auf Picasso 7.0, 4. Insa Rebekka Kost (RFV Hohenhameln) auf Quo Vadis 6.8.

Springreiter-Wettbewerb: 1. Sophie Rochna (Norderney) auf Alibaba 7.8, 2. Jana Rauls (Wipshausen) auf Havannah Lady 7.5, 3. Janice Lüders (Dollbergen) auf Da Vinci 6.5, 4. Emmely Hintze (RFV Blumenhagen) auf Hazel 6.4, 4. Viktoria Löwrick (RFV Wipshausen) auf Macho 6.4.

E-Stilspringen: 1. Cara Nehrkorn (Moorhof) auf Ludwig 7.4, 2. Carolin Pfeiffer (Peiner RFV) auf Armani 7.2, 3. Gillian Kee Mc Dermid (Peiner RFV) auf Keep your Dream 7.0, 4. Lara Rachtan (RFV Woltorf) auf Rock it Lady 6.8.

E-Mannschaftsspringen: 1. RFV Hohenhameln: Greta Zekoll auf Biyou, Lena Raschke auf Leinwandmesser, Insa Rebekka Kost auf Quo Vadis und Ann-Christin Schmidt auf Naala, 2. Peiner RFV: Jule Burgdorff auf Quite Maya, Carolin Pfeiffer auf Armani und Gillian Kee Mc Dermid auf Keep your Dream.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine