Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Heber von VT Union holen drei Landestitel

Kraftdreikampf Heber von VT Union holen drei Landestitel

Erfolge für die Kraftdreikämpfer aus Groß Ilsede: Bei den Landesmeisterschaften in Cremlingen schafften die vier VT-Union-Starter allesamt persönliche Bestleistungen. Damit holten sie drei Niedersachsen-Titel.

Voriger Artikel
Mit dem Kart an den Pylonen vorbei
Nächster Artikel
Die Omars und ihre Liebe zum Tor-Netz

Im Kreuzheben reichte André hentschel das Einstiegsgewicht zum überlegenen Gesamtsieg.

Quelle: rb

In der Frauenklasse bis 57 Kilogramm Körpergewicht steigerte sich Helena Schlosser (57,0 Kilo schwer) mit Bestleistungen in der Kniebeuge, im Kreuzheben und im Dreikampf auf 375 Kilogramm. „Eine tolle Leistung“, lobte Trainer Uwe Ahrens. „Sie sicherte sich damit nicht nur den Landestitel sondern auch den Relativsieg in der Frauenklasse.“ Schlosser erreichte 435,1478 Punkte.

Mit 145 Kilo in der Kniebeuge, 90 auf der Drückerbank und 140 im Kreuzheben bestätigte sie ihre guten Trainingsleistungen.

Laura Gramann (61,2 Kilo) erkämpfte sich mit 130 Kilo in der Kniebeuge, mit 82,5 auf der Bank und 345 Kilo total ebenfalls drei neue Bestleistungen. Ausgerechnet im Kreuzheben - ihrer „Schokoladendisziplin“ - musste sie aufgrund einer Zerrung im Rücken passen. Statt der geplanten 145 Kilo musste sie mit dem Einstiegsgewicht von 132,5 Kilo zufrieden sein. „Als Trost bleibt ihr der Landestitel in der 63-Kilo-Klasse“, stellte Ahrens fest.

In der Männerklasse bis 105 Kilogramm Körpergewicht gingen ungeplant gleich zwei VT-Union-Starter an die Hantel. Andreas Jekel (93,3 Kilo) verpasste die gemeldete 93-Kilo-Klasse um 300 Gramm - und damit den sicheren Titelgewinn. „Trotz persönlicher Bestleistungen in allen Disziplinen musste er sich mit dem undankbaren vierten Platz abfinden“, bedauerte Ahrens. 255 Kilo in der Kniebeuge, 190 Kilo auf der Bank und 210 im Kreuzheben brachten ihm 655 Kilo insgesamt - „und die Erkenntnis, dass man Titel auch auf der Waage verschenken kann“.

Überlegener Sieger der 105-Kilo-Klasse wurde André Hentschel (93,7 Kilo). VT-Unions aktueller Nationalmannschafts-Heber nutzte die Landesmeisterschaft als Test, um seine Kniebeuge-Leistung zu stabilisieren. Das Vorhaben gelang: Über 315 und 330 Kilo steigerte er sich auf die Bestleistung von 340 Kilo.

Auf der Bank gelangen 250 Kilo im zweiten Versuch, und im Kreuszheben reichte das Einstiegsgewicht von 270 Kilo, um mit insgesamt 860 eine Bestmarke zu setzten. Mit 538,3411 Punkten wurde er zudem überragender Gewinner der Relativwertung im Männerbereich.

mp

Voriger Artikel
Nächster Artikel