Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Harte Vorbereitung für den Auftakt

Handball-Verbandsliga Männer Harte Vorbereitung für den Auftakt

Das letzte Spiel zum Auftakt: Nach fünfwöchiger Weihnachtspause schließen Edemissens Verbandsliga-Handballer morgen mit den Heimspiel gegen Barsinghausen die Hinrunde ab. Bei der Vorbereitung auf ihre erste Partie im Jahr 2012 haben sich die HSGer mächtig ins Zeug gelegt.

Voriger Artikel
SG mit neuem Selbstvertrauen
Nächster Artikel
Boxer heiß, jetzt fehlt nur noch ein Arzt

Alexander Beyer (HSG) holt zum Wurf aus. Gegen Barsinghausen ist sein Team Außenseiter.

Quelle: im

HSG Nord Edemissen – TSV Barsinghausen (Sonnabend, 18.30 Uhr). „Wir haben ein hartes Programm hinter uns. Auch zwischen den Feiertagen war Training angesagt. Und am vergangenen Wochenende haben wir sogar drei Einheiten absolviert“, berichtet HSG-Torwart Christian Oppermann.

Zudem stand ein Testspiel gegen Landesligist Wathlingen an, das die Edemisser 33:20 gewannen. Normalerweise wäre das Ergebnis deutlicher ausgefallen. Denn: „Wathlingen hatte keinen Torwart dabei. Deshalb sind Jörn Ohms und ich beim TSV je eine Halbzeit ins Tor gegangen. Und wir haben überdurchschnittlich gut gehalten, das hat auch der Gegner gesagt.“

Für die morgige Partie gegen den Tabellenvierten (12:8 Punkte) sieht Oppermann sein Team in der Außenseiterrolle. Schließlich seien die Barsinghausener nach einem verpatzten Saisonstart immer besser in Tritt gekommen. Schwächen habe der TSV nicht. Und: „Die Mannschaft ist ausgeglichen besetzt. Jeder von denen strahlt Torgefahr aus“, weiß Oppermann.

Personell sieht es bei den Edemissern gut aus. Trainer Vylius Duknauskas kann auf einen kompletten Kader zurückgreifen.

jh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.