Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Härke-Triathlon fast ausgebucht

Triathlon Härke-Triathlon fast ausgebucht

Freischießen-König Volker Schrader vom TSV Bildung Peine schwimmt, Ratsgymnasium-Schulleiter Hartmut Frenk tritt in die Pedale und Stadtwerke-Geschäftsführer Ralf Schürmann läuft – immer beliebter wird der Peiner Härke-Triathlon.

Voriger Artikel
Lafferder Jugend spielt Landesliga
Nächster Artikel
Lucas Gredner stürzt die Favoriten

Die ganz eifrigen Triathleten ziehen sich beim Lauf zum Fahrrad schon den Neoprenanzug aus.

Quelle: Isabell Massel (Archiv)

1000 Athleten werden am Sonntag, 20. Juni, am Eixer See bei der 14. Auflage an den Start gehen. Der erste Startschuss erfolgt um 9 Uhr. Die drei bekannten Peiner nehmen mit Mannschaften am Staffelwettbewerb teil, bei dem sich drei Sportler die Disziplinen 500 Meter Schwimmen, 21 Kilometer Radfahren und 5 Kilometer laufen aufteilen. Der Staffel-Dreikampf ist inzwischen ebenso ausgebucht wie der Volkstriathlon. Allerdings können Kurzentschlossene sich noch auf die Warteliste setzen lassen.

Rund 90 Plätze sind noch für die Deutsche Meisterschaft der Altersklassen frei. Dort müssen 1,5 Kilometer geschwommen, 40 Kilometer Rad gefahren und 10 Kilometer gelaufen werden. Es ist die vorerst letzte Deutsche Meisterschaft in Peine. „Sechs Mal waren die Speedys dann Gastgeber für die DM, so oft wie kein anderer Veranstalter“, sagt Tri-Speedy-Chef Michael Abend stolz.

Dass der Peiner Klub mit seinen mehreren hundert ehrenamtlichen Helfern hervorragende Arbeit in der Ausrichtung der Massen-Veranstaltung leistet, hat ihm nun auch der NiedersächsischeTriathlon-Verband bestätigt. Die Speedys wurden für die Ausrichtung der Deutschen Meisterschaften mit dem erstmals vergegebenen „Stern des Triathlon-Landesverbandes“ ausgezeichnet. „Wer hätte das beim 1. Scotch Corner Triathlon 1997 erwartet, als gerade mal 62 Teilnehmer das Ziel auf dem Festplatz in Stederdorf erreichten“, blickt Abend zurück.

Inzwischen ist der Härke-Triathlon bei Hobby-Sportler genauso beliebt wie bei durchtrainierten Eisenmännern. Polizisten, Theaterleute, Tischtennis-Spieler kämpfen sich ins Ziel. Allein das Ratsgymnasium hat elf Staffeln mit Lehrern und Schülern gemeldet.

Weitere Infos zur Veranstaltung und die Online-Anmeldung gibt es im Internet unter www.tri-speedys.de.

cm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.