Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
HSV marschiert weiter

Handball-Landesliga der Juniorinnen HSV marschiert weiter

Die Handballerinnen der HSV Vechelde/Woltorf marschieren in der A-Jugend-Landesliga weiter ohne Punktverlust an der Spitze. Am Ende der Tabelle konnten sich die B-Juniorinnen aus Groß Lafferde keine Luft verschaffen.

Voriger Artikel
Zu viele Fehlwürfe: Das war's wohl mit der 2. Liga
Nächster Artikel
Vechelde hält hält nicht lange genug mit

HSV-Spielerin Hanna Bock versucht, sich gegen zwei Schöppenstedterinnen durchzusetzen.

Quelle: im

A-Juniorinnen

HSV Vechelde/ Wotorf-TSV Schöppenstedt 32:16 (19:9). „Nach der fünfwöchigen Pause waren Passgenauigkeit, Spielverständnis und Durchsetzungsvermögen noch nicht auf dem Vorjahresniveau“, stellte HSV-Trainer Torsten Deda fest. Doch nach zehn Minuten spielte die HSV konzentrierter und setzte sich kontinuierlich ab. Dabei sei Schöppenstedt „der erwartet unangenehme Gegner“ gewesen, meinte Deda.
HSV: Naumann (8/1), Fiedler (9/1), Engel (2), Scholz (6), Günther, Bock (2), Opitz, Knaup, Jurek (2).

B-Juniorinnen

Northeimer HC - MTV Groß Lafferde 27:11 (16:4) . „Leider verschliefen wir die erste Halbzeit völlig“, bedauerte MTV-Trainer Gunnar Meinhardt. „Einziger Lichtblick war Kreisläuferin Lisa Slotta.“ Viele Fehlpässe im Angriff sorgten für die Vorentscheidung zur Halbzeit gegen den Oberliga-Nachwuchs.
Groß Lafferde: Slotta (3/1), Zellmann (2), Wittenberg (1), Rühlemann (1), Werner (2), Brinsa (1), Kanning (1).rd

mp

Voriger Artikel
Nächster Artikel