Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
HSG Nord holt den zweiten Sieg in Folge

Handball-Landesliga der Frauen HSG Nord holt den zweiten Sieg in Folge

Ihren Aufwärtstrend fortgesetzt haben Edemissens Landesliga-Handballerinnen, die gegen den Abstiegskampf-Konkurrenten Barum gewannen und dadurch Anschluss ans Tabellenmittelfeld herstellten.

Voriger Artikel
Markus Bottke wird zur tragischen Figur
Nächster Artikel
Vecheldes Super-Serie ist futsch: 0:9 gegen den Top-Favoriten

Teresa Carmon hat die Lücke in der Abwehr gefunden und geworfen. Die Barumer Spielerinnen können dem Ball nur noch hinterherschauen.

Quelle: rb

HSG Nord Edemissen - TV Gut Heil Barum 25:16 (14:10). Von einem verdienten Sieg berichtete HSG-Trainer Frank Pausewang, der an der Leistung seiner Mannschaft allerdings Abstriche machte. „Uns unterliefen viele technische Fehler. Ein stärkerer Gegner hätte das ausgenutzt, und das Spiel wäre gekippt. Die Barumerinnen waren nicht so stark. Vorne haben sie viele Dinger verknallt.“

Bis zum 7:6 war die Begegnung ausgeglichen. Danach fanden die Gastgeberinnen ihre Linie, warfen drei Tore in Folge und diktierten nun das Spiel. Die Gäste konnten nur zu Beginn des zweiten Abschnitts noch einmal auf Schlagdistanz verkürzen (15:11).

Grundlage des Erfolges war nach Pausewangs Ansicht, dass die Abwehr seiner Mannschaft sicher stand und aus dem Rückraum viele Tore geworfen wurden. „Außerdem hat unsere Torfrau Franziska Hoffmann besonderes zweite Halbzeit super gehalten. Sie kassierte nach der Pause nur sechs Gegentreffer.“

HSG Nord: Hoffmann (Tor) - Brandes, Mucha, Glawion (1), Seffer (5/4), Carmon (2), Koch, Spiller (3), Schrader (2), Homburg (9), Elligsen (3).

jh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine