Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Große Gegnerinnen für die SG-Frauen

Handball-Oberliga Große Gegnerinnen für die SG-Frauen

Die Erleichterung nach dem Sieg gegen die HG Rosdorf-Grone war am vergangenen Sonntag spürbar. Das Team des Trainer-Duos Hans-Jürgen Sommer und Guido Penderock feierte, als wenn die Meisterschaft errungen wurde. Das Team hatte aber lediglich zwei Punkte im Kampf um den Klassenerhalt erkämpft.

Voriger Artikel
Sichtung in der Silberkamphalle
Nächster Artikel
„Bis Juni 100 Prozent Schwicheldter“

Auf ihre Torgefährlichkeit und Routine kommt es in Lüneburg an: Katrin Flöte (links).

Quelle: bt

HV Lüneburg – SG Zweidorf/Bortfeld. „Dieser Sieg war sehr wichtig für uns“, sagt Hans-Jürgen Sommer. Schließlich warten in der Endphase der Saison noch schwere Aufgaben auf die SG-Damen. Die erste steht am Sonnabend an, wenn das Team um Torfrau Frauke Kemmer in Lüneburg ran muss.

Bereits im Hinspiel lieferten sich beide Vertretungen einen offenen Schlagabtausch. Am Ende musste sich die SG mit einem Remis zufriedengeben. In der Folgezeit erzielte die Sommer-Sieben nur noch 7:17-Punkte. Anders die Gäste, für die der Punktgewinn in Vechelde eine Art Initialzündung war. 19:5-Punkte wurden bis zum letzten Wochenende eingefahren. Die größte Gefahr geht vom groß gewachsenen Lüneburger Rückraum aus, aber auch beim Umschalten von Abwehr auf Angriff haben die Gastgeber ihre Stärken. „Wir müssen kompakt in der Abwehr stehen und rechtzeitig die zweite Welle der Lüneburger unterbrechen“, nennt Sommer ein mögliches Erfolgsrezept.

Er sieht es als Nachteil an, dass seine Riege eine über zweistündige Anfahrt hat. Mit welcher Formation er auflaufen kann, steht noch nicht fest. „Einige Spielerinnen plagen sich mit hartnäckigen Erkältungen herum“, berichtet er. Unter anderem auch die Rückraumschützinnen Denise Schnepel und Katrin Flöte. Fehlen wird Stephanie Osterloh, die sich Sonntag gegen Rosdorf eine Muskelverletzung zugezogen hat.

bt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.