Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Groß Lafferde macht Oberliga perfekt

Vorrunde zur Handball-Oberliga der A-Junioren Groß Lafferde macht Oberliga perfekt

Es ist geschafft: Die A-Junioren-Handballer des MTV Groß Lafferde haben sich mit dem Sieg in Söhre für die eingleisige Oberliga Niedersachsen/Bremen qualifiziert. Eine klare Niederlage hingegen kassierten die Lafferder B-Junioren im vorletzten Spiel der Oberliga Vorrunde.

Voriger Artikel
Licht-Ausfall mit Folgen: Broistedt erwischt es erstmals
Nächster Artikel
Neun Kreisligisten sind beim PAZ-Cup dabei

Marcel Waschke (hier im Spiel gegen Springe) im Anflug aufs Tor. Er warf gegen Söhre zehn Treffer.

Quelle: Isabell Massel

Groß Lafferde. Allerdings stand schon vorab fest, dass sie nach der Winterpause in der Verbandsliga spielen werden.

A-Junioren

SF Söhre - MTV Groß Lafferde 24:30 (14:16).
Bis zum 7:7 konnte sich keine Mannschaft Vorteile verschaffen. Durch die Tore von Georg Strub (2), Marcel Waschke und Kevin Winkler setzten sich die Lafferder auf 7:11 (20. Minute) ab. „Nun stand auch die Abwehr besser, und die Gastgeber kamen in der verbleibenden Spielzeit nicht mehr an uns heran“, freute sich MTV-Trainer Dennis Bühn. Beim 14:16 wurden die Seiten gewechselt.

In den zweiten Durchgang starteten die Gäste hellwach. „Durch die Treffer von Marcel Waschke, Sebastian Meyer und Thimo Fischer konnten wir uns auf 14:19 absetzen“, schilderte Bühn. „Die endgültige Entscheidung fiel zwischen der 49. und 55. Spielminute. Wir zogen von 20:23 auf 20:29 davon.“

Der Sieg für seine Mannschaft sei verdient, meinte Bühn, der aber die Gastgeber lobte: „Sie haben über die 60 Minuten alles gegeben. Man merkte ihnen an, dass sie die Punkte nicht kampflos abgeben wollten.“ Dabei sei es eine zu jeder Zeit faire Begegnung gewesen. „Wir mussten uns die Punkte gegen den Tabellenletzten hart erarbeiten.“

  • MTV: Lütgering, Härtel - Graf (1), Stübig, Meyer (6), Hilbert, Winkler (1), Fischer (1), Hauptmann, Strub (7), Rodemeier (3), Kamradt (1), Waschke (10/2).

B-Junioren

MTV Groß Lafferde - Eintracht Hildesheim 21:37 (10:17).
Die Niederlage sei völlig verdient gewesen, gestand MTV-Spieler Jan-Bennet Kanning. „Denn wir haben nur in den ersten zehn Minuten auf Augenhöhe gespielt“, erklärte er.

Die restliche Zeit dominierte der Gast das Geschehen eindeutig. Ein Grund für die hohe Pleite war, „dass wir dieses Duell als Trainingsspiel gesehen haben, da wir die Verbandsliga ja schon sicher hatten. Deshalb wurde bei uns im Team auch viel rotiert“, erläuterte Kanning. Diese Maßnahme sei jedoch ergebnistechnisch nach hinten losgegangen, sagte der Lafferder, dessen Mannschaft nächste Woche im letzten Spiel auf Schaumburg trifft. „Auch da werden wir im Hinblick auf die Verbandsliga-Saison einiges ausprobieren.“

  • Groß Lafferde: Veckenstedt, Kanning (3), Waschke (3), Seiler (1), Brückner (6/3), Hansen (2), Grunst (2), Pintak (1), Jemric (1), Zellmann (1), Wuttke (1).mp/pet
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine