Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Groß Lafferde kassiert eine Klatsche

Handball-Landesliga Männer Groß Lafferde kassiert eine Klatsche

Bös unter die Räder gekommen sind Groß Lafferdes Landesliga-Handballer. So verlor der abstiegsgefährdete MTV mit 20 Toren Unterschied beim Tabellendritten HSG Oha in Herzberg.

Voriger Artikel
Rot-Weiß Schwicheldt sorgt für Entscheidung
Nächster Artikel
HSG Nord stößt auf die Landesliga an

Groß Lafferdes Jonas Brunke warf zwar vier Tore gegen die HSG Oha, die derbe Niederlage konnte er damit aber nicht verhindern.

Quelle: Isabell Massel

HSG Oha - MTV Groß Lafferde 34:14 (18:7). Trotz der Klatsche machte MTV-Trainer Kai-Olaf Reinemann den Seinen keine Vorwürfe. „Meine Jungs gaben nie auf. Sie haben gekämpft und das Beste aus der Situation gemacht.“

Im Gegenzug attestierte er den Gastgebern eine sehr gute Leistung. „Die HSG Oha zog ein tolles Kombinationsspiel auf, war in der Abwehr ganz stark und machte 60 Minuten Tempo, das wir nicht mitgehen konnten.“

Bis Mitte der erste Hälfte deutete indes wenig auf Lafferdes hohe Niederlage hin. „Wir hielten mit und fuhren gut mit unserer konservativen Strategie, das Spiel zu verschleppen“, erläuterte Reinemann die Phase bis zum 5:5.

Anschließend mangelte es beim MTV in Sachen Treffsicherheit. „Insgesamt ließen wir mindestens zehn hundertprozentige Chancen liegen. Das spielte der HSG in die Karten. Jeder Fehlwurf von uns wurde mit einem Kontertor bestraft“, tadelte Reinemann. Zweite Halbzeit ging es für seine ersatzgeschwächte Mannschaft nur noch um Schadensbegrenzung.

MTV Groß Lafferde: Könnecker, Brecht (beide Tor) - Jemric, Wosnitza (1), Schröder, Brunke (4), Bühn (4) Petitjean, Frühling (2), Grobe (2), Müller (1).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine