Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Gredner kehrt zurück

Badminton-Oberliga Gredner kehrt zurück

Bei den letzten Badminton-Heimspielen der Saison ist die Mission für die Peiner Oberligaspieler klar: Frühzeitig den Klassenerhalt sichern.

VfB/SC Peine – BC Tempelhof. Der VfB/Ski-Club Peine ist als Tabellenzweiter selbstbewusst. „Wir haben fünf Punkte Vorsprung auf einen Abstiegsplatz, haben die letzten vier Spiele gewonnen und sind zu Hause bärenstark“, sagt Trainer Heiner Brandes.

Das Auswärtsspiel in der Hinrunde gewann sein Team noch mit 6:2, jedoch verstärkten sich die Gegner für die Rückrunde, so dass eine schwere Aufgabe auf die Peiner am heutigen Sonnabend wartet. Erfreuliche Nachricht für den VfB/SC: Die Langzeitverletzte Laura Gredner kehrt in den Kader der ersten Mannschaft zurück. „Ich bin froh für das letzte Heimspiel-Wochenende wieder fit zu sein. Diese Atmosphäre will ich noch mal miterleben“, sagt sie.

Maschen mit Zweiliga-Spielern?

VfB/SC Peine – VfL Maschen II. Am Sonntag folgt der nächste Höhepunkt: Das zweite Niedersachsen-Duell zwischen dem VfB/SC und dem VfL Maschen II steht an. Im Hinspiel mussten die Peiner eine deutliche Niederlage hinnehmen. „Maschen ist noch nicht gesichert und will in den Duellen mit uns und Vechelde/Lengede Spieler aus der zweiten Liga einsetzten“, weiß Brandes „aus gesicherter Quelle“. „Burmeister im Einzel und Seldschopf im Doppel sind fast unschlagbar für uns.“

Mannschaftsführer Andreas Becker kontert selbstbewusst: „Auch wenn Maschen mit den beiden antritt, wird es ein enges Spiel. Ich tippe auf ein Remis.“ Nach den jüngsten Erfolgen kann die Mannschaft auf ihre Heimstärke bauen. „Ich hoffe es wird zum Abschluss der Saison noch einmal richtig voll in der Halle. Es warten spannende Spiele“, sagt Abteilungsleiter Ole Siegel.

röv

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.