Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Gleich fünf Rückkehrer verstärken Kreisligist Edemissen

Fußball-Kreisliga Gleich fünf Rückkehrer verstärken Kreisligist Edemissen

Fünf Rückkehrer und dazu noch ein Youngster für das Offensivspiel: Fußball-Kreisligist TSV Edemissen hat in der Winterpause reichlich Zuwachs bekommen.

Voriger Artikel
Groß Lafferde müht sich zu einem glücklichen Sieg
Nächster Artikel
Bosporus: Süleyman Odabasi gibt Trainer-Posten ab

Wieder im Edemisser Dress: Keeper Branco Broschinsky (rechts) wechselte vom TSV Hohenhameln.

Zwei der Neuzugänge spielten bereits in der Bezirksliga für den TSV.

Schon beim Hallenturnier des TSV wirbelte Gordon Leßmann mit. Der Mittelfeldspieler kommt nach nur einem halben Jahr vom Bezirksligisten VfB Peine zurück, für den er in der Hinrunde drei Tore schoss. „Gordon ist ein super Kicker und für uns im Mittelfeld Gold wert. Seine Akzeptanz in der Mannschaft ist groß, ich bin froh, dass er zurück ist“, betonte Edemissens Coach Frederik Stolte.

Bezirksliga-Erfahrung weißt auch Rückkehrer Gökhan Göksen auf. Er spielte zuletzt für Bildung Peine. „Gökhan ist sehr flexibel einsetzbar, er kann im Sturm aber auch auf der rechten oder linken Seite im Mittelfeld spielen“, sagt Trainer Stolte.

Ebenfalls lange Jahre für den TSV spielten Kevin Winkler und Marc Nagel. Sie wechseln vom TSV Wipshausen aus der 2. Kreisklasse zurück zu ihrem Ex-Klub. „Marc ist der Typ Stürmer, der uns noch gefehlt hat. Er ist eine echte Kante vorne drin. Spielerisch waren wir teilweise zwar schon ganz gut, aber oft zu umständlich im Torabschluss. Mit Marc haben wir jetzt einen, der haut die Bälle einfach rein“, freut sich Stolte über die Zusage. Kevin Winkler soll als defensiver Mittelfeldspieler abräumen. „Kevin lebt von seinem Ehrgeiz. Seine Einstellung auf dem Platz kann er den Jungen vorleben“, wünscht sich Stolte von dem 30-Jährigen.

Mit 18 Jahren gehört Florian Krasnic hingegen fortan zu den Jüngsten im Team. Der Angreifer spielte zuletzt beim Tabellenführer der 2. Kreisklasse, dem SSV Plockhorst. „Technisch ist er richtig gut. Wir geben ihm Zeit, sich zu entwickeln, er wird seine Einsätze kriegen“, sagt Stolte.

Tore verhindern - das ist hingegen die Aufgabe von Branco Broschinsky. Nachdem der TSV Hohenhameln jetzt Reservekeeper Nico Heinze vom Landesligisten MTV Gifhorn geholt hat, entschied der Keeper sich nach einer Halbserie bereits zur Rückkehr zu seinem Ex-Klub Edemissen. „Der Draht zu unserer Mannschaft war auch während seiner Zeit in Hohenhameln kurz, Branco hat sich weiterentwickelt“, freut sich Stolte.

Auch aufgrund der Neuzugänge will der Tabellenzehnte nach der Winterpause noch einmal in der Tabelle klettern. „Ein Härke-Pokal-Platz ist unser Ziel. Aber ich will keinen kurzfristigen Erfolg, sondern etwas aufbauen. Im kommenden Jahr können wir dann angreifen“, betont Stolte.

cm

Voriger Artikel
Nächster Artikel