Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Gibt's wieder einen Überraschungsfinalisten?

Hallenfußball: Turnier von Germania Barbecke Gibt's wieder einen Überraschungsfinalisten?

Zwei Tage Hallenfußball satt: 16 Mannschaften kämpfen beim Winter-Cup des FC Germania Barbecke am Wochenende um einen Wanderpokal und 550 Euro Preisgeld. Zu den Favoriten in der Woltwiescher Sporthalle zählt Kreisligist SV Lengede II.

Voriger Artikel
Trainingsausfall vorm Spiel beim Top-Team
Nächster Artikel
"Die Spieler sollten sich mal hinterfragen"

Der Lengeder Christoph Pruski (mit Leibchen) versucht sich im vergangenen Jahr im Spiel gegen Gastgeber Germania Barbecke durchzusetzen. 16 Teams kicken beim Winter-Cup mit.

Quelle: kn

„Die Lengeder haben eine junge spielstarke Truppe. Deshalb zählen sie für mich auch zum engeren Favoritenkreis“, erläutert Thorsten Sachteleben, Fußball-Obmann des Ausrichters Germania Barbecke. Doch wie alle 15 anderen Mannschaften auch, muss sich der Peiner Kreisligist zunächst einmal für die Endrunde qualifizieren.

Leistungsklassist Woltwiesche II und Fortuna Lebenstedt II eröffnen am Sonnabend um 13 Uhr die Vorrunde. In vier Gruppen wird gespielt. Jeweils die besten Beiden qualifizieren sich für die Endrunde, die am Sonntag um 10 Uhr startet.

Da wollen diesmal auch die gastgebenden Germanen dabei sein: „Wir haben etwas gut zu machen“, verweist Obmann und Torwart Sachteleben auf das Vorrunden-Aus im vergangenen Jahr. Diesmal hätte sein Team allerdings eine gute Truppe am Start.

Neben neun Peiner Mannschaften dribbeln und passen auch vier Teams aus Salzgitter, eine Hildesheimer Riege, eine hannoversche Truppe und eine Braunschweiger Mannschaft. Top-Favoriten sind für Sachteleben der Kreisligist Gebhardshagen und der hannoversche Kreisklassist MTV Rethmar. „Rethmar hat im vergangenen Jahr schon gut mitgespielt“, begründet Sachteleben. Der MTV stellte mit Neun-Tore-Mann Philippe Herms auch den besten Torschützen. Zum besten Keeper wurde Bernd Nixdorff von Pfeil Broistedt gewählt. Auch diesmal werden der beste Torschütze und der beste Keeper wieder geehrt.

Teams von der 2. Kreisklasse bis zur Kreisliga jagen nach der Siegprämie von 250 Euro für Platz eins. „Im vergangenen Jahr hat es die klassentiefste Mannschaft sogar ins Finale geschafft“, hofft Sachteleben erneut auf ein ausgeglichenes Feld. Kreisligist Bruchmachtersen setzte sich damals mit 4:3 gegen den TuS Hoheneggelsen (2. Kreisklasse) durch.

Für Zuschauer und Spieler werden Essen und Getränke angeboten.

cm

Gruppe A:

Sonnabend, 13 bis 16 Uhr:

Vikt. Woltwiesche II

Fortuna Lebenstedt II

TSV Eixe

TuS Hoheneggelsen

Gruppe B:

Sonnabend, 13 bis 16 Uhr:

Viktoria Ölsburg II

Pfeil Broistedt III

SV Burgdorf

BW Schmedenstedt

Gruppe C:

Sonnabend, 16 bis 19 Uhr:

Germania Barbecke

TSV Lesse

MTV Rethmar

Teut. Groß Lafferde II

Gruppe D:

Sonnabend, 16 bis 19 Uhr:

FC Rautheim

GA Gebhardshagen

SG Handorf/Klein Ilsede

SV Lengede II

Voriger Artikel
Nächster Artikel