Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Gewählt: Reiff, Bacaksiz und Kornmann

PAZ-Sportbuzzer-Elf der Saison: Der Angriff Gewählt: Reiff, Bacaksiz und Kornmann

Die PAZ-Sportbuzzer-Elf der Saison ist komplett. Die Nutzer des Internet-Portals haben die Mannschaft im 3-4-3-System aufgestellt. Die Defensive und das Mittelfeld wurden in der PAZ bereits vorgestellt. Fehlt noch der Sturm.

Voriger Artikel
Neuauflage des Fan-Derbys in Schmedenstedt
Nächster Artikel
Arminia Vechelde kann 13. Pokalsieg holen

Hohenhamelns Markus Reiff (links, hier gegen Schwarzer Berg) gelang der Sprung in die Elf der Saison.

Quelle: im

Die meisten Stimmen bei den Angreifern erhielt Markus Reiff vom TSV Hohenhameln, obwohl er nur halb so viele Tore (11) erzielt hat, wie Onur Bacaksiz vom SV Lengede. Der landete auf dem zweiten Rang. Dritter wurde Kevin Kornmann von Arminia Vechelde (16 Tore). Es wurden also nicht nur die Zahl der Treffer bewertet, sondern auch andere Faktoren wie die Rolle des Spielers innerhalb der Mannschaft.

Knapp hinter den drei Nominierten landeten Sascha Knap (Herta Equord), Marcel Lautenbach (Bildung/Schwicheldt) und Sascha Voges (TSV Münstedt).

Markus Reiff wird in Kürze 31 Jahre alt. In der Rückrunde hatte er mit Verletzungen zu kämpfen, sonst wäre seine Torausbeute sicherlich höher gewesen. Hohenhamelns Coach Nick Gerull weiß, was er an ihm hat: „Markus ist ein erfahrener und absolut wichtiger Spieler für uns. Er ist immer noch hungrig und heiß auf den Erfolg. Seine Einstellung ist vorbildlich und überragend“, lobt der Trainer. „Durch seine Willensstärke zieht er das Team mit sich und ist ein Leader, der sehr oft die wichtigen Tore erzielt. Als Stürmer gibt er einen wahren Teamplayer.“

Onur Bacaksiz ist nach einigen Verletzungen wieder ganz der Alte und hatte mit seinen 22 Toren erheblichen Anteil am Landesliga-Aufstieg des SV Lengede. „Onur ist ein untypischer Offensivspieler und wird von vielen Leuten total unterschätzt“, sagt SVL-Coach Christian Gleich über seinen Schützling. „Er zeigt das beste Passverhalten, hat eine hohe Spielintelligenz und ist einfach immer da, wo der Ball hinkommt“, lobt Gleich, der sich vor allem für Bacaksiz freue, weil sich dieser in der vergangenen Saison im Tief befand und schon Wechselabsichten hatte. „Ich bin stolz, dass er sich durchgebissen hat und nun auf seiner Wunschposition eine überragende Saison gespielt hat.“

Kevin Kornmann spielt bereits seit der Bubi-Liga für die Arminen und wechselte nur für seine B-Jugendzeit zum Ortsnachbarn nach Sonnenberg. Sein Teamkollege Jan Fichtner lobt den 21-Jährigen: „Kevin ist einfach ein Torjäger, der sehr oft den richtigen Riecher hat! Er arbeitet im Spiel aber auch sehr viel fürs Team, macht die Wege von ganz vorne nach ganz hinten.“ Dass Kornmann ein Vechelder durch und durch ist, merke man: „Auch wenn es hart auf hart kommt, beißt er die Zähne zusammen und versucht, dem Team trotzdem zu helfen.“

Die schon veröffentlichten Sportbuzzer-Mannschaftsteile:

  • Für das Tor wurde Sven Kiontke (SV Lengede) nominiert.
  • Jannik Richau (TSV Hohenhameln), Michelle Kalberlah (VfB Peine, Frauen) und Benjamin Gerloff (Arminia Vechelde) bilden die Abwehr.
  • Das Mittelfeld besteht aus Leo Grigorjan (Fortuna Oberg), Fenja Ahrens (Pfeil Broistedt, Frauen), René Rieger (RW Schwicheldt) und Kerrim Driesen (TSV Hohenhameln).
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine