Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Gefahr aus der Luft: Lengede siegt erneut

Jugend-Fußball im Bezirk Gefahr aus der Luft: Lengede siegt erneut

Zum dritten Mal in Folge gewonnen, zum dritten Mal in Folge zu null: Nach ihrem mäßigen Saisonstart kommen die A-Jugend-Fußballer des SV Lengede immer besser in Tritt. Gegen Petershütte profitierten sie von ihrer Lufthoheit. Die Landesliga-Tabellenführung büßten die B-Junioren des VfB Peine ein.

Voriger Artikel
Erfolgs-Chance nicht genutzt
Nächster Artikel
Broistedt siegt weiter, nur Ullrich hat Pech

Das läuft: Den dritten Sieg in Folge schaffte A-Jugend-Landesligist Lengede (grün-weiß) beim 1:0 gegen Petershütte.

Quelle: im

Bezirksligist Woltwiesche dagegen hatte im neunten Anlauf endlich etwas zu feiern: Die Viktoria feierte im Kellerduell ihren ersten Saisonsieg.

A-Jugend Landesliga

SV Lengede - TuSpo Petershütte 1:0 (0:0). Mit seinen Abwehr-Hünen Dzevad Mulic und Jan-Luca Lüddecke sorgte der SVL in der zweiten Halbzeit für reichlich Torgefahr. „Nach jeder Ecke und nach jedem Freistoß hat es gebrannt“, sagte SVL-Coach Sören Schuschke. In der 75. Minute lag der Ball dann zur Erleichterung des Trainers endlich im Netz. Nach einer Ecke und einer Kopfballverlängerung stocherte Jan-Luca Lüddecke das Spielgerät über die Linie und belohnte sein Team für eine Leistungssteigerung nach der Pause und Stabilität in der Defensive. Denn: „Anfangs ist Petershütte recht hohes Tempo gegangen. Der Gegner hat uns früh angepresst“, schilderte Schuschke. Doch sein Team ließ wenig zu. „Wir stehen jetzt hinten sicherer, die Abstimmung passt immer besser und wir machen dementsprechend weniger Fehler“, freute sich Schuschke. Er habe von Woche zu Woche eine Steigerung gesehen. „Nur im Abschluss müssen wir uns noch verbessern“, merkte der Coach an.

Tor: 1:0 Lüddecke (75.).

B-Jugend Landesliga

JFV Eichsfeld - VfB Peine 2:2 (1:0). Zweimal lagen die Peiner zurück, doch zweimal schafften sie den Ausgleich. „Die Moral der Mannschaft stimmt, wir haben schon oft hinten gelegen und sind zurückgekommen“, stellte VfB-Trainer Mehmet Yasti erfreut fest, obwohl seine Mannschaft durch das Remis gegen den Siebten die Tabellenführung verloren hatte. Und das lag vor allem an Hälfte eins. „Da haben sich die Jungs sehr schwergetan, sie hatten Probleme mit dem alten Kunstrasen. Wir konnten unser Kombinationsspiel nicht aufziehen. Aber vor allem in Sachen Leidenschaft war das zu wenig“, monierte Yasti. Deshalb sei seine Kabinenansprache auch etwas energischer gewesen. Das fruchtete: Sein Team steigerte sich und hatte sogar noch Chancen zum Sieg. Dass es dafür aber nicht reichte, lag an Eichsfelds Stürmer André Lehmkuhl, der zum 2:1 fast von der Außenlinie traf. „So ein Ding wird ihm nicht mehr häufig gelingen“, merkte Yasti an.

Tore: 1:0 Lehmkuhl (36.), 1:1 Biso (55. Strafstoß), 2:1 Lehmkuhl (73.), 2:2 Biso (80.).

B-Jugend Bezirksliga

SC Hainberg - Viktoria Woltwiesche 0:2 (0:2). Im Kellerduell feierten die auf Konter lauernden Woltwiescher ihren ersten Saisonsieg - dank eines frühen Doppelschlags. Erst schob Kubilay Özcan überlegt zum 1:0 ein (9.), dann zog Marcel Mach aus 25 Metern ab (16.) und brachte alle Teamkollegen und den Gegner zum Staunen, denn der Ball schlug im Winkel ein. „Das war ein Traumtor“, schwärmte Viktoria-Trainer Kevin Burkutean. Weniger zum Zungeschnalzen war jedoch die Leistung seines Teams in Hälfte zwei. Die Woltwiescher ließen sich hinten reindrängen. „Die Jungs haben komplett aufgehört, Fußball zu spielen. Das war völlig unverständlich und die Fehlpass-Quote war unterirdisch“, schimpfte Burkutean. Richtig überzeugt habe dann nur noch Dustin Peschelt. „Seine Laufbereitschaft war vorbildlich.“

Trainer Burkutean hofft, dass der Sieg seinem Team Selbstvertrauen für das kommende Derby am Sonnabend bei Pfeil Broistedt gibt. „Jetzt weiß das Team, dass es sich gut anfühlt, zu gewinnen.“

Tore: 0:1 Özcan (9.), 0:2 Mach (16.).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine