Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
GW tritt auf der Stelle

Bezirksoberliga GW tritt auf der Stelle

Dritte Niederlage in Folge: Die Euphorie des sensationellen Starts in die Rückrunde der Bezirksoberliga ist bei GW Vallstedt verbraucht. Beim mitgefährdeten VfR Osterode kassierten die Peiner eine bittere Niederlage.

VfR Osterode – GW Vallstedt 2:0 (0:0) . Gegen eine sehr tief stehende Heimmannschaft begannen die Gäste mit drei Spitzen, arbeiteten auch Torchancen heraus, der Erfolg blieb jedoch aus. Dennoch war GW-Trainer Michael Nietz zur Pause zufrieden. „Wir hätten nur unsere Chancen nutzen müssen“, sagte der Übungsleiter.

Nach Wiederbeginn wollten die Gäste nachlegen und noch einen Gang höher schalten. Die Akkus der Vallstedter waren jedoch leer. „Wir konnten einfach nicht das umsetzen, was wir uns für die zweite Hälfte vorgenommen hatten“, betonte Nietz, „eine Steigerung war nicht mehr möglich“. Diese Schwäche nutzten die Gastgeber aus und erzielten nach einer guten Stunde die Führung. Ihre Defensivtaktik ging auf.

Auch die Einwechslung von Pascal Üstün und Markus Schindelar brachte nicht die erhoffte Wende. Zwei Minuten vor dem Abpfiff gelang den Gastgebern die endgültige Entscheidung. Die Platzherren rückten durch den Sieg bis auf vier Punkte an Vallstedt heran. Zu GW Calberlah, das Breitenberg mit 6:2 abfertigte, beträgt der Abstand jetzt nur noch drei Punkte. Die Luft wird langsam auch für GW dünner. „Rumheulen hilft uns nicht“, sagte Nietz, denn am kommenden Mittwoch geht es bereits in Kästorf weiter.
Vallstedt: Oehmigen – Müller, Mädler, Spyra - Kechter (80. Schindelar), Leibham, Germer, Meyer (50. Üstün), Peters - Friedrichs, Rudi.
Tore: 1:0 (65.), 2:0 (88.).

ua

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.