Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Fußball-Kreisverband will Schulfußball fördern

Fußball Fußball-Kreisverband will Schulfußball fördern

Fußball-Kreisverband und Fortuna Oberg spenden Trainingsmaterial für die Schulfußball-AG der Grundschule in Oberg.

Voriger Artikel
Vechelde punktet mit Ersatzmann mit guten Nerven
Nächster Artikel
Apel wehrt sieben Matchbälle ab: Ölsburg feiert ersten Sieg

Die Schul-AG mit den neuen Fußbällen. Außen: Peter (links) und Bernhard Frieling (rechts). Hinten (von links): Schulleiterin Antje Stein, NFV-Kreis-Chef Hans Hermann Buhmann, Fortuna-Jugendfußball-Obmann Marco Ramm und Kreis-Jugendausschuss-Vorsitzende Heike Hansen.

Mathis kann heute nur am Rand sitzen. Eine Mittelohrentzündung setzt ihn außer Gefecht. Trotzdem ist er dabei. „Fußball macht mir Spaß“, sagt der Siebenjährige, während seine Mitschüler in der Oberger Sporthalle dem runden Leder hinterherjagen.

14 Kinder, davon vier Mädchen, nehmen an der Fußball-AG der Grundschule Oberg teil. Geleitet wird das Nachmittagsangebot von den Brüdern Peter (62) und Bernhard (72) Frieling, die den Kindern die Grundlagen und Regeln des Fußballsports näher bringen wollen. „Wir sind rüstige Rentner“, erklärt Bernhard Frieling, während sein jüngerer Bruder Peter im Hintergrund das Passen und Ballannehmen üben lässt.

„Man will den Kindern ja auch etwas beibringen“, fügt der 72-Jährige an. Das Zuhören fällt den Kindern noch etwas schwer. „Deshalb habe ich immer die gelbe und rote Karte dabei“, erklärt Frieling schmunzelnd. Bei Rot gibt‘s Strafarbeit.

Über das Engagement der beiden ehemaligen Fußballer freut sich außer den Kindern vor allem Schulleiterin Antje Stein: „Es ist toll, dass die AG von zwei echten Profis geleitet wird.“ Das Ganztagsangebot der Grundschule Oberg wird gut angenommen. 105 der 142 Grundschüler nutzen die Betreuung am Nachmittag. „Wir versuchen, an jedem der fünf Schultage ein Sportangebot zu ermöglichen, aber ohne den Einsatz der vielen Ehrenamtlichen wäre das Ganze nicht zu stemmen“, betont Stein.

Unterstützung für die Fußball-AG gab es nun vom Fußball-Kreisverband Peine, sowie von Fortuna Oberg. In Person von Heike Hansen, Hans Hermann Buhmann und Fortuna Obergs Jugendfußballobmann Marco Ramm wurden jeweils zwei neue Fußbälle überreicht. „Am Anfang mussten wir improvisieren und mit Soft- und Volleybällen spielen“, freute sich Trainer Bernhard Frieling über die Spende. Und auch die Kinder waren begeistert. Nur noch das Gruppenfoto musste geschossen werden, dann durften die Kinder endlich mit den neuen Bällen spielen.

  • Der Fußball-Kreisverband will Kooperationen zwischen Schulen und Fußballvereinen fördern. Sie bekommen ein „kleines Fußball-Paket“ mit Traningsmaterial.

rue

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine