Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Fünfsatz-Lauf: Ölsburg gewinnt Kellerduell

Tischtennis-Bezirksoberliga Fünfsatz-Lauf: Ölsburg gewinnt Kellerduell

Ein wirksames Beruhigungsmittel: Die Tischtennis-Bezirksoberliga-Spieler des MTV Ölsburg haben das wichtige Kellerduell gegen den direkten Verfolger MTV Othfresen 9:6 gewonnen und haben nun schon fünf Punkte Vorsprung auf den Abstiegsrelegationsplatz. Carsten Rook, Holger Pätz und Marcus Döring gewannen alle Einzel.

Voriger Artikel
Spiel gedreht: Edemissen im Dreier-Rausch
Nächster Artikel
HSG Nord kann den Aufstieg fast besiegeln

Einer der Ölsburger Erfolgsgaranten im Kellerduell: Marcus Döring gewann beim 9:6-Sieg gegen den
MTV Othfresen zwei Einzel und verbesserte seine Bilanz auf 5:9-Siege.

Quelle: Ralf Büchler

MTV Othfresen - MTV Ölsburg 6:9 (29:33). Der Drittletzte schlägt in einem packenden Duell den Vorletzten: „Wir können doch noch Entscheidungssätze“, stellte Ölsburgs Spitzenspieler Carsten Rook erfreut fest. Denn alle vier Fünfsatz-Einzel gewannen die Gäste und wiederholten damit ihren 9:6-Hinspiel-Erfolg. Den Grundstein zum wichtigen Auswärtssieg stellten die Ölsburger im oberen Paarkreuz. Rook und Holger Pätz gewannen alle Einzel und auch ihr Doppel.

Zumindest im Einzel ungeschlagen blieb Marcus Döring. „Er lieferte eine außerordentlich gute Leistung ab“, lobte Teamkollege Rook. Insbesondere gegen Othfresens erfolgreichsten Akteur Andreas Fuchs trumpfte der Ölsburger beim 3:2-Sieg auf. „Marcus spielte kontrolliert offensiv und bewegte sich gut - und das bei einer geringen Fehlerquote“, schilderte Rook.

Spiele: Marko Hübel/Andreas Fuchs - Marcus Döring/Rüdiger Große 3:1, Marco Heinrich/Stephan Fellmann - Carsten Rook/Holger Pätz 1:3, Ahmet Acar/Dean Sauthoff - Ingo Lages/Rainer Apel 3:2, Hübel - Pätz 1:3, Heinrich - Rook 2:3, Fuchs - Lages 3:1, Acar - Döring 2:3, Sauthoff - Große 3:0, Fellmann - Apel 3:1, Hübel - Rook 2:3, Heinrich - Pätz 1:3, Fuchs - Döring 2:3, Acar - Lages 0:3, Sauthoff - Apel 3:1, Fellmann - Große 0:3.

Union Salzgitter II - MTV Ölsburg 9:0 (27:7). Beim verlustpunktfreien Spitzenreiter kassierte der MTV seine höchste Saisonniederlage. Gleich dreimal zwangen die Ölsburger den Aufstiegsfavoriten aber in den fünften Satz, weshalb Spitzenspieler Carsten Rook feststellte: „Da war mehr drin - aber nicht viel.“

Ärgerlich war die Einzelniederlage besonders für Rüdiger Große. „Rüdiger führte sogar bis kurz vor Schluss meist mit zwei Punkten“, verdeutlichte Teamkollege Rook, der sich riesig über den Erfolg gefreut hätte. Denn: Am Nebentisch hatte er den zweitbesten Spieler der Liga, den Verbandsliga-erfahrenen Stefan Knoblauch (17:3-Bilanz), bereits mit 3:0 bezwungen - doch das Einzel kam nicht mehr in die Wertung. „Es sollte nicht sein, wir verloren zu hoch“, bilanzierte Rook.

Spiele: Marco Görlitz/Dan Klautzsch - Ingo Lages/Alexander Sperling 3:0, Stefan Knoblauch/Peter Scheer - Carsten Rook/Holger Pätz 3:1, Marcell Legowy/Adrian Feldberg - Rainer Apel/Rüdiger Große 3:0, Knoblauch - Pätz 3:0, Görlitz - Rook 3:0, Legowy - Apel 3:2, Feldberg - Lages 3:2, Scheer - Sperling 3:0, Klautzsch - Große 3:2.cm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine