Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Frank Weisgerber hat die meiste Puste

Crosslauf-Kreismeisterschaften Frank Weisgerber hat die meiste Puste

Dem Frühling entgegen gelaufen: Bei strahlendem Sonnenschein fand die Kreismeisterschaft im Crosslaufen am Bolzberg in Gadenstedt statt - und die Resonanz war gut, 116 Teilnehmer starteten.

Voriger Artikel
Der Mann mit den Turnschläppchen
Nächster Artikel
Kreisliga:Lengedes Bilanzbleibt makellos

Auf die Plätze, fertig, los: Die jüngsten Teilnehmer (weiblich U10) durften zuerst starten.

Quelle: bwj

"Die hügelige Laufstrecke hat so manchen ins Schwitzen gebracht", erklärte Bianca Weide-Jentsch, neue Pressewartin des Leichtathletik-Kreisverbands. Das traf auch auf die jüngsten Crossläufer zu (U10), die 1000 Meter absolvieren mussten. Als Erste überquerte Annalena Penshorn (W9/8; LG Edemissen/Peine) die Ziellinie, sie benötigte 4:10 Minuten. "Das war ganz schön anstrengend, vorne an der Spitze zu laufen, weil mich die anderen immer überholen wollten. Außerdem ging es immer hoch und runter", sagte die frisch gebackene Kreismeisterin. Zweite wurde ihre Vereinskollegin Emely Mischek (4:18 min).

Nur ein wenig flinker unterwegs waren die Jungen (U10): Justus Krautwald (SV Lengede) bewältigte die Strecke in nur 3:51 Minuten und wurde damit Kreismeister der M9. Ihm ganz dicht auf den Fersen war Ole Krohne (Tri-Speedys Peine, 3:52 min).

Mehr Puste als bei den Jungen war bei den Männern und Senioren erforderlich, mussten sie doch 5440 Meter (4 Runden) laufen. Den Titel holte Frank Weisgerber (Spvgg Groß Bülten) in einer hervorragenden Zeit (20:54 min). Triathlet Holger Krohne (Tri-Speedys Peine) hatte sich zeitweise mit Weisgerber ein packendes Rennen geliefert und belegte Platz zwei (21:10 min).

Bei den Frauen war Rachida Weber-Badili nicht zu bremsen, ihre gute Form bestätigte sie mit der Zeit von 8:23 Minuten. Nur neun Sekunden später kam Bianca Weide-Jentsch (Spvgg Groß Bülten) ins Ziel.

Aber nicht nur mit den Leistungen war die Pressewartin zufrieden, sondern auch mit Ausrichter Spvgg Groß Bülten. "Es war eine gelungene Veranstaltung", lobte Bianca Weide-Jentsch. "Ein besonderer Dank gilt dem SV Anker Gadenstedt, da er seine Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt hat.

bwj

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.