Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 16 ° wolkig

Navigation:
Fighten um jeden Zentimeter

Fußball-Bezirksliga Fighten um jeden Zentimeter

Abstiegskampf pur gibt es morgen in Broistedt: Denn der gastgebende Viertletzte erwartet in der Fußball-Bezirksliga das Schlusslicht aus Edemissen - und die Gäste benötigen dringend einen Sieg, um den Anschluss an die Nichtabstiegsplätze noch einmal herstellen zu können.

Voriger Artikel
SG will zurück in die Erfolgsspur
Nächster Artikel
2:0-Sieg: Broistedt hält Edemissen auf Distanz

Mit Zug zum Tor: Im Hinspiel schenkten die Broistedter Pfeile (gelber Dress) Edemissen gleich sieben Tore ein. Klar, dass der TSV auf Revanche aus ist.

Quelle: Kim Neumann

FC Pfeil Broistedt - TSV Edemissen (Sonntag, 15 Uhr). Das Hinspiel gewann der FC zwar deutlich mit 7:1, "doch dieses Ergebnis ist für uns kein Maßstab mehr", sagt Broistedts Trainer Michael Auerbach, der den Edemissern mit einem Sieg gerne den Mut für die letzten zehn Saisonspiele nehmen würde. Das wird aufgrund der bislang gezeigten Heimschwäche der Pfeile aber nicht einfach werden, denn die Gäste haben am vergangenen Sonntag gegen die Freien Turner Braunschweig II einen deutlichen Aufwärtstrend gezeigt.

Doch auch die Platzherren zogen sich beim Ligaprimus BSV Ölper (1:3) gut aus der Affäre - und für beide Teams steht eines schon jetzt fest: "Das wird ein wegweisendes Sechs-Punkte-Spiel", prognostiziert Edemissens Co-Trainer Sven Siedentop, "in dem wir um jeden Zentimeter fighten werden." Außerdem habe die Partie gegen die Freien Turner Mut gemacht, und durch den Trainerwechsel zu Reinhold Düsterhöf sowie der Verstärkung durch Trainersohn Maik sei das Team noch einmal enger zusammengerückt, erklärt Siedentop, dessen Team ohne Verletzungssorgen anreist. Ziel des TSV ist es, einen der letzten Strohhalme zu ergreifen und die Gastgeber mit in den tieferen Abstiegsstrudel zu ziehen.

Genau das will der FC verhindern. "Aufpassen müssen wir insbesondere auf die starke Offensive der Gäste mit den Erich-Zwillingen, Sven Siedentop und Maik Düsterhöf", warnt Auerbach, der unbedingt im eigenen Stadion mal wieder einen Dreier einfahren will. Dabei mithelfen kann auch Torjäger Robert Voges, der nach kurzer Hochzeitsreise wieder zur Verfügung steht.

ua

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.