Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Fahrt im Eintracht-Bus motiviert Arminen

Juniorenfußball Fahrt im Eintracht-Bus motiviert Arminen

Die Juniorenfußballteams aus dem Kreis Peine waren bei Aufstiegsspielen zur Bezirksliga im Einsatz. Zwei von ihnen haben vor den Rückspielen am kommenden Sonnabend gute Chancen.

Voriger Artikel
Mareen Wendlandt auf Rekordjagd
Nächster Artikel
Im Gedränge hat VT Union sogar Vorteile

Schöne Überraschung: Vecheldes C-Jugend, Betreuer und Fans durften mit dem Bus von Zweitligist Braunschweig fahren.

Quelle: oh

A-Junioren

SV Lengede II - TSV Seulingen 1:4 (1:4). „Wir haben uns durch zu viele Fehler selbst geschlagen“, sagte SVL-Betreuer Rüdiger Marchefka. „Der Sieg der Gäste geht daher in Ordnung.“ Das 1:0 erzielten die Gäste mit einem Distanzschuss. Der zweite Gegentreffer fiel nach einem Freistoß als Folge eines Foulspiels am eigenen Strafraum. „Ein weiteres dummes Foul gegen einen Gästestürmer führte zum Elfmeter und brachte das 1:3“, berichtete Marchefka. „Einziger Lichtblick in der ersten Halbzeit war die tolle Vorarbeit von Marcel Runge beim Ausgleichstreffer von Justin Folchmann.“ In der zweiten Hälfte lief es zwar etwas besser, doch ins Netz trafen die Lengeder nicht mehr.

Das Rückspiel ist am Sonnabend, 23. Juni, um 15 Uhr in Seulingen.

Tore: 0:1 (3.), 1:1 Folchmann (5.), 1:2 (20.), 1:3 (28.), 1:4 (38.).

B-Junioren

SV Innerstetal - PSG Peine 1:1 (0:0). Zunächst drängte die PSG, die Peiner scheiterten jedoch mehrmals am Keeper. So vergaben Ekrem Canatan bei einer Eins-gegen-Eins-Situation, Deniz-Maurice Hoppmann nach einem Torwartfehler und Erich Lasowski, dem der Ball nach einem Abpraller versprang. Dann schossen die Gastgeber einen indirekten Freistoß (31.) direkt ins Netz - natürlich zählte das Tor nicht.

Nach der Halbzeit brachte ein Ball von Marvin Behrens den Torwart der SC Innerstetal in Bedrängnis, er patzte, Deniz-Maurice Hoppmann setzte nach und traf zum 1:0 (56.). Beim Gegentor konnte PSG-Torhüter Sebastian Fiege einen Schuss abwehren, den Nachschuss aber nicht mehr. Dafür rettete er zehn Minuten später gegen einen SV-Angreifer.

Das Rückspiel ist am Sonnabend, 23. Juni, um 15 Uhr auf dem Goltzplatz.

Tore: 0:1 Hoppmann (56.), 1:1 (68.).

C-Junioren

Lupo Martini - Arminia Vechelde 2:4 (1:2). Durch Zufall hatte es sich ergeben, dass das Vechelder Team zusammen mit den Fans im Bus von Eintracht Braunschweig anreisen konnte. „Das war für die Jungs schonmal eine schöne Sache“, sagte Martin Depner, der die Fahrt organisiert hatte. Weniger schön war dann der Start ins Spiel. Schon in der ersten Minute lagen die Arminen zurück. Doch das Team schlug zurück. Tim Depner erzielte den Ausgleich, und Jonas Henn die 2:1-Führung - nach Vorlage von Tim Depner, der auch den Pass vor dem 3:1 spielte. Fabrizio Magistro verwandelte. „Die Gastgeber drängten nun auf den Ausgleich, ohne dabei zu Torchancen zu kommen“, schilderte Martin Depner. „Wir setzten weiter Nadelstiche, um die Entscheidung durch Konter zu erzwingen. Dabei ließen die Jungs einige Großchancen liegen.“ Die Gastgeber halfen aber mit einem Eigentor nach Freistoß von Daniel Tübbesing nach.

Das Rückspiel ist am Sonnabend, 23. Juni, um 13 Uhr in Vechelde.

Tore : 1:0 (1.), 1:1 Tim Depner (5.), 1:2 Jonas Henn (23.), 1:3 Fabrizio Magistro (43.), 2:3 (47.), 2:4 Eigentor nach Freistoß von Daniel Tübbesing.

mp

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.