Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 16 ° wolkig

Navigation:
Ex-Peinerinnen werfen 17 Tore gegen die SG

Handball-Oberliga der Frauen Ex-Peinerinnen werfen 17 Tore gegen die SG

Tabellenschlusslicht SG Zweidorf/Bortfeld hat gegen den Tabellenzweiten aus Hildesheim deutlich verloren. Wesentlich am Erfolg der Gäste waren drei ehemalige Spielerinnen aus der Region Peine beteiligt.

Voriger Artikel
Jahn fehlt nur noch ein Punkt zur Meisterschaft
Nächster Artikel
Hallen-Abschied mit schönen Toren

Ann-Kristin Strutz wird von Ivonne Krängel (links) und Leonie Rook gestoppt.

Quelle: Hartmut Butt

Vechelde. SG Zweidorf/Bortfeld - Eintracht Hildesheim 18:29 (9:15). In der Anfangsformation der Gäste standen mit Spielmacherin Ivonne Krängel und Kreisläuferin Tabea Rook zwei Akteure, die früher für die HSG Nord am Ball waren. Hinzu kam Leonie Rook, die immer eingewechselt wurde, wenn die Eintracht verteidigte.

Bereits in den Anfangsminuten zeigte Tabea Rook, dass sie nichts verlernt hat. Von den ersten vier Toren der Gäste erzielte sie drei. Im weiteren Spielverlauf kam Katharina Buchholz hinzu. Insgesamt steuerten die vier Ex-Peinerinnen 17 Treffer zum Sieg bei.

„Nein, ein besonderes Spiel ist es nicht gewesen“, sagte Ivonne Krängel nach Spielschluss. Sie wohnt ebenso wie die drei anderen Spielerinnen mittlerweile in Hannover. „In Fahrgemeinschaften fahren wir zweimal in der Woche zum Training nach Hildesheim“, berichtet Tabea Rook.

Der SG ließen sie keine Chance. In der siebten Minute glückte Kira Zimball beim 3:3 der letzte Ausgleich für die Gastgeberinnen. Durch zwei Aktionen von Kreisläuferin Aileen Gersdorff verkürzte die SG Mitte der ersten Hälfte noch einmal auf zwei Tore zum 7:9. Vier Minuten vor der Pause ging Hildesheim mit 15:8 in Führung. Das war die Entscheidung.

SG Zweidorf/Bortfeld: Rother, Fiebig (beide Tor); Spiller (8/6), Zimball (2), A. Gersdorff (2), Wasowicz (2), J. Gersdorff (2), Strutz (1), Steinhoff (1), Meyer, E. Kelkert, Filipczak, Fritzler.

bt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.