Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Essinghausener Serie reißt gegen TSV Edemissen

Fußball-Kreisliga Essinghausener Serie reißt gegen TSV Edemissen

Der Befreiungsschlag im Abstiegskampf ist dem TSV Essinghausen gestern nicht gelungen. Nach vier Siegen in Folge kassierte der Fußball-Kreisligist gegen den TSV Edemissen eine deutliche Niederlage.

Voriger Artikel
Revanche geglückt: Greta Stadel ist Mini-Bezirksmeisterin
Nächster Artikel
Adler siegt - und verstärkt sich mit Bildung-Spielern

Das hätte das zweite Tor für den TSV Essinghausen sein können: Asad Omar schießt den Ball an Edemissens Torhüter Gökhan Göksen vorbei. Doch der Treffer wurde wegen Abseitsstellung nicht anerkannt.

Quelle: im

TSV Essinghausen - TSV Edemissen 1:7 (1:3). „Ich hatte nicht erwartet, dass wir so klar gewinnen“, sagte Edemissens Trainer Carsten Doliwa. „Wir mussten immerhin vier Stammspieler ersetzen.“

Düsterhöf, Grete, Leßmann und Torhüter Broschinski fehlten. Für Letzteren ging Stürmer Gökhan Göksen in den Kasten - und musste schon nach sechs Minuten hinter sich greifen: Asad Omar hatte getroffen. Fünf Minuten später traf der Essinghausener erneut, doch der Treffer wurde wegen einer Abseitsstellung nicht anerkannt.

„Die ersten zehn Minuten haben wir gut gespielt. Danach war Edemissen stärker und hat verdient gewonnen“, gestand Essinghausens Betreuer Vittorio Scornavacche. Sein Team musste auf Stürmer Ugur Demir verzichten.

Nach zwei Toren des schnellen Kerem Karasahin und einem Treffer von Sebastian Mass führten die Gäste zur Halbzeit mit 3:1. Nach der Pause machten sie mit dem Torschießen gleich weiter. Die Gastgeber beschränkten sich nicht auf Schadensbegrenzung, und nachdem Spielertrainer Jamil Omar offensiver agierte, ergaben sich für die Edemissener Kontermöglichkeiten, von denen sie einige nutzten.

„Am Ende hätten wir sogar noch höher gewinnen können“, sagte Doliwa, der sich darüber freute, dass die aushelfenden Spieler aus der 2. Herren und der A-Jugend „ihre Sache gut- gemacht“ haben. A-Jugendspieler Kevin Karge köpfte sogar das 7:1 für die Edemissener und hätte kurz vor Schluss seinen zweiten Treffer erzielen können. Doch bei seinem Schuss strich der Ball knapp am linken Pfosten vorbei.

„Wir wollen die Saison als Dritter abschließen. Der Sieg in Essinghausen war ein wichtiger Schritt dahin“, stellte Doliwa fest.

Tore: 1:0 Asad Omar (6.), 1:1 Karasahin (13.), 1:2 Mass (16., Foulelfmeter), 1:3 Karasahin (30.), 1:4 Philipp Stolte (48.), 1:5 Ilgüner (55.), 1:6 Havekost (72.), 1:7 Karge (86.).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine