Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Ersatzmann Barkawitz überzeugt im Derby

Tischtennis-Bezirksliga Ersatzmann Barkawitz überzeugt im Derby

In die Top-Drei wollte sich Tischtennis-Bezirksligist Berkum spielen. Von diesem Saisonziel hat sich der TTC nun trotz eines überzeugenden 9:3-Siegs im Derby gegen Vechelade verabschiedet. Denn: Steffen Krumwiede wird dem Team vorerst nicht mehr zur Verfügung stehen.

Voriger Artikel
PAZ druckt Poster mit Teilnehmern der Trikot-Aktion - mehr als 1000 Fans dabei
Nächster Artikel
VfB Peine: Hubert Meyer sagt als Trainer zu

Klare Angelegenheit: Der Berkumer Marc Barkawitz fegte im Derby den Vechelader Youngster Marian Matthies klar mit 3:0 von der Platte.

Quelle: büchler

Bei Aufstiegsanwärter Broitzem II verlor derweil der TSV Meerdorf mit 3:9.

TTC Berkum - MTV Vechelade 9:3 (33:16). Der TTC wird die Rückrunde mit Ersatz bestreiten müssen. „Steffen Krumwiede wird leider für uns aus persönlichen Gründen nicht mehr spielen“, bedauert Berkums Spieler Fabian Spatz, dass die Nummer vier des TTC (8:8-Bilanz) eine Tischtennis-Pause nimmt. „Daher werden wir wohl auch nicht mehr um die Plätze eins bis drei mitspielen können. Wir wollen trotzdem versuchen, die Saison ordentlich zu Ende zu spielen, da wir auch gute Leute in der Zweiten haben“, sagt Spatz.

Diese Aussage bestätigte im Derby gegen Vechelde prompt Ersatzmann Marc Barkawitz. Er feierte im Einzel einen souveränen 3:0-Erfolg gegen Marian Matthies und spielte auch im Doppel an der Seite von Marvin Krause erfolgreich.

Spatz fand den Auftritt des gesamten Teams souverän. „Aber besonders überzeugend war Jan Fichtner im oberen Paarkreuz“, unterstrich der TTC-Spieler. Berkums Nummer zwei gewann beide Spitzeneinzel.

Spiele: Sascha Henke/Fabian Spatz - Ralf Gorny/Nico Rogalski 3:1, Jan Fichtner/Benjamin Weiß - Christian Havekost/Burkhard Miehe 3:0, Marvin Krause/Marc Barkawitz - Marian Matthies/Andreas Korth 3:1, Henke - Miehe 3:0, Fichtner - Havekost 3:1, Weiß - Rogalski 2:3, Spatz - Gorny 3:2, Krause - Korth 2:3, Barkawitz - Matthies 3:0, Henke - Havekost 2:3, Fichtner - Miehe 3:1, Weiß - Gorny 3:1.

TSV Meerdorf - SV Broitzem II 3:9 (15:29). Auf das zweite Spitzenteam in Folge trafen die Meerdorfer. Immerhin: „Diesesmal war es etwas spannender als gegen Spitzenreiter Vechelde“, verglich TSV-Kapitän Stefan Rodermund, dessen Team erneut ohne den verletzten Spitzenspieler Frank Rodermund auskommen musste. Mehr als zwei Stunden hielt der TSV dagegen. „Das spricht bei diesem klaren Ergebnis für viel Einsatz. Alle hängten sich voll rein“, lobte Kapitän Rodermund.

Im Doppel feierten Joachim Neumann und Torsten Bösenberg einen klaren 3:0-Erfolg. Im Einzel überraschte Hendrik Brandes, der in die Mitte aufrücken musste. Er besiegte Carsten Sonnenberg mit 3:1. „Das war ein tolles Spiel von Hendrik“, gratulierte Stefan Rodermund seinem Teamkollegen. Den dritten Meerdorfer Punkt holte André Köhler. Ersatzspieler Frank Dederding ging zwar leer aus, „doch er gab im Doppel und im Einzel nie auf und gestaltete seine Spiele äußerst knapp“, lobte Rodermund den Akteur aus der 2. Bezirksklasse.

Spiele: Joachim Neumann/Torsten Bösenberg - Florian Stangl/Olaf Dargatz 3:0, Stefan Rodermund/Frank Dederding - Thomas Klein/Carsten Sonnenberg 1:3, Hendrik Brandes/André Köhler - Jacek Dombrowski/Zenon Jasinski 0:3, Neumann - Stangl 1:3, Bösenberg - Klein 0:3, Rodermund - Dombrowski 1:3, Brandes - Sonnenberg 3:1, Köhler - Dargatz 3:1, Dederding - Jasinski 0:3, Neumann - Klein 0:3, Bösenberg - Stangl 1:3, Rodermund - Sonnenberg 2:3.

cm

Voriger Artikel
Nächster Artikel