Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Engel überflügelt Final-Gegner

Kegel-Bezirksmeisterschaften Engel überflügelt Final-Gegner

Mit 12 Qualifikationen, darunter vier Meistertitel, waren die Peiner Sportkegler der erfolgreichste Verein bei den Einzelwettbewerben der Bezirksmeisterschaft auf Bohlebahnen in Bovenden bei Göttingen.

Voriger Artikel
3:1 bei Sparta: SV Lengede weiterhin auf Erfolgskurs
Nächster Artikel
Nervenstark: Vöhrum gewinnt Kellerduell

Tolle Aufholjagd: Sascha Engel steigerte sich im Final-Durchgang und kletterte von Rang fünf auf eins.

Quelle: Kim Neumann

Damen

In der Juniorinnen-Klasse verpasste Svenja Schade nach 847 Holz Silber um zwei Holz. Als Dritte fährt sie wie im Vorjahr zur Landesmeisterschaft. Titelverteidigerin Larissa Dossow (Wolfenbüttel) holte sich den Titel mit 862 Holz.

Alle teilnehmenden Peiner Bundesligadamen fahren zur Landesmeisterschaft. In der Damen-Konkurrenz lieferte sich Titelverteidigerin Kerstin Falldorf (908) einen engen Zweikampf bis zu den letzten Würfen mit ihrer Verfolgerin Marina Lorenz (904). Es folgten: Sandra Lohmann (893) und Susanne Wichmann (886).

In Peiner Hand war auch der Damen-A-Wettbewerb. In Abwesenheit der für das Land gesetzten Karin Deyerling siegte Petra Hadrys (882). Bronze holte sich die lange verletzte Petra Hartleib (866). Um neun Holz verpasste bei den Damen-C Gisela Kirchhoff (Clauen/839) die Fahrkarte zum Land.

Herren

Die fünf Erstplatzierten des Vorlaufes tauschten ihre Positionen im Finale der Herren-Klasse. Flotte-Neun-Zweitliga-Kegler Sascha Engel (Vierter im Vorlauf) holte sich Gold mit 893/908 Holz, und der Titelverteidiger und Vorlaufbeste, Marcus Probst (Braunschweig - 909/893), musste sich mit Bronze begnügen. Für den amtierenden Landesmeister Hilmar Filgräbe (Golslar) reichte es für Silber mit 896/904 Holz. Die Fahrkarten zum Land haben sich außerdem erspielt: Dirk Christiansen (893/887) und Thorsten Dalibor (889/885). Nur im Vorlauf trat Dirk Kohnert (858) an.

Nicht den Endlauf erreichten die Herren-B-Aktiven Jürgen Kubernus (874), Wolfram Röhrig (870) und Werner Barisch (850). Nach längerer Wettkampfpause präsentierte sich in der Herren-C-Klasse Norbert Krause in Galaform und holte sich Gold mit 900 Holz und mit komfortablem Vorsprung vor den Verfolgern. Den Sprung zur Landesmeisterschaft verpassten Willi Bund (874), Willy Bankes (867), Günter Kirchhoff/Clauen (867) und Werner Rösner (856).

Die Landesmeisterschaft folgt am ersten und zweiten Wochenende im Mai in Delmenhorst.

hst

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.