Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Endspurt: MTV klettert von Relegationsplatz

Tischtennis-Bezirksoberliga Endspurt: MTV klettert von Relegationsplatz

Der Endspurt war bitter nötig: Mit zwei Siegen in den letzten beiden Spielen hat sich Tischtennis-Bezirksoberligist MTV Groß Lafferde vom Abstiegsrelegationsplatz gehangelt. MTV-Spieler Karsten Ernst ist sich sicher, dass sein Team auch am Ende der Saison nichts mit dem Abstieg zu tun hat. Denn: „Henrik Schirmacher wird uns in der Rückrunde wieder zur Verfügung stehen.“

Voriger Artikel
PAZ-Cup-Auftakt: Außenseiter mit Überraschungspotenzial
Nächster Artikel
Sommer geht im Winter: SG-Coach wirft hin

Spielte die zweitbeste Groß Lafferder Bilanz: Tobias Geske gewann 10 seiner 16 Einzel.

Quelle: rb

MTV Groß Lafferde – TTC Wahrenholz 6:9 (24:31). Die Lafferder traten gleich mit zwei Ersatzspielern an – und hielten trotzdem richtig gut mit. „Es war ärgerlich, dass wir nicht komplett waren, sonst wäre ein Punkt drin gewesen“, bedauerte MTV-Spieler Karsten Ernst. Einen richtig guten Tag erwischten Christian Samborski und Tobias Geske, die ins mittlere Paarkreuz aufrücken mussten. „Trotzdem haben sie 4:0 gespielt“, lobte Ernst.

  • Spiele: Bernd Sonnenberg/Tobias Geske – Manfred Obal/Stefan Kloppenburg 3:0, Volker Burgdorf/Lothar Fricke – Thomas Meinecke/Thomas Fromhage 0:3, Christian Samborski/Mark Skamrahl – Burkhard Hoffmann/Jens Wegmeyer 1:3, Sonnenberg – Meinecke 1:3, Burgdorf – Obal 2:3, Geske – Fromhage 3:0, Samborski – Hoffmann 3:1, Skamrahl – Wegmeyer 1:3, Fricke – Kloppenburg 0:3, Sonnenberg – Obal 3:0, Burgdorf – Meinecke 0:3, Geske – Hoffmann 3:2, Samborski – Fromhage 3:1, Skamrahl – Kloppenburg 1:3, Fricke – Wegmeyer 0:3.

SV Schwarzer Berg – MTV Groß Lafferde 3:9 (16:28). Die Gastgeber haben ihre Mannschaft nach dem Ende der Hinrunde zurückgezogen und stehen als erster Absteiger fest. „Das wussten wir schon beim Spiel. Entsprechend schwierig war für uns die Motivation“, schilderte MTV-Spieler Karsten Ernst. Am umkämpftesten war die Partie zwischen Lafferdes Bernd Sonnenberg und dem Braunschweiger Jan Krüger. Der MTV-Spitzenspieler siegte nervenstark 12:10 im Fünfsatz-Krimi.

  • Spiele: Dennis Lalorny/Robin Gentz – Volker Burgdorf/Karsten Ernst 1:3, Thomas Breust/Yasim Hasan – Bernd Sonnenberg/Tobias Geske 1:3, Jan Krüger/Michael Stumpf – Christian Samborski/Lothar Fricke 1:3, Breust – Burgdorf 3:1, Krüger – Sonnenberg 2:3, Hasan – Geske 0:3, Lalorny – Ernst 3:0, Gentz – Fricke 0:3, Stumpf – Samborksi 0:3, Breust – Sonnenberg 1:3, Krüger – Burgdorf 3:0, Hasan – Ernst 1:3.

MTV Groß Lafferde – BSC Acosta Braunschweig 9:3 (30:15). Der BSC trat nur zu fünft an. „Der Sieg war sehr wichtig“, kommentierte MTV-Spieler Ernst den klaren Erfolg gegen einen direkten Konkurrenten im Kampf gegen den Abstieg. Durch den Erfolg verließen die Lafferder den Relegationsplatz. Karsten Ernst ist optimistisch, dass sein Team am Ende der Saison die Klasse hält. Nach seinem Auslandssemester in Holland kehrt Henrik Schirmacher zurück ins Team. „Das stimmt uns optimistisch.“
Die positive Überraschung im Lafferder Team war Christian Samborski. Aufgrund seiner Bilanz von 11:2 rückt er in der Rückrunde von Position sieben an zwei vor. „Christian war bärenstark, das hat er sich verdient“, lobte Ernst.
Volker Burgdorf hingegen wird vorerst als Topspieler in die zweite Mannschaft in der 1. Bezirksklasse wechseln. „Ihm hat ein wenig die Seuche am Schläger geklebt. Er hat viele enge Dinger verloren“, schilderte Ernst. Das Kapitänsamt müsse Burgdorf hingegen nicht abgeben. „Er bleibt Bestandteil der ersten Mannschaft, das ist ein Signal an ihn“, unterstrich Ernst.

  • Spiele: Bernd Sonnenberg/Tobias Geske – Helge Schäfer/Edin Dzano 3:2, Volker Burgdorf/Christian Samborski – Matthias Gullans/Dirk Bosse 3:0, Karsten Ernst/Rüdiger Grosse kampflos 3:0, Sonnenberg – Bosse 0:3, Burgdorf – Gullans 2:3, Ernst – Dzano 3:1, Geske – Schäfer 3:1, Samborski kampflos 3:0, Grosse – Telschow 3:2, Sonnenberg – Gullans 3:0, Burgdorf – Bosse 1:3, Ernst – Schäfer 3:0.

cm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.