Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Eine andere Art des Waldklassenzimmers

Julius-Spiegelberg-Gymnasiums in Vechelde Eine andere Art des Waldklassenzimmers

„Wir wollen erlebnisorientierten Unterricht gestalten“, sagt Dr. Markus Raubuch, Lehrer für Naturwissenschaften am Julius-Spiegelberg-Gymnasium in Vechelde. Einen Teil trägt die Exkursion auf den Walderlebnispfad im Zweidorfer Holz dazu bei.

Voriger Artikel
Charly Dörfel zu Gast in Peine
Nächster Artikel
Lafferde für gute Jugendarbeit belohnt

Simone schlägt gegen den Baumstamm. Constanze, Jan, Alex und Marvin hören das Geräusch, das dadurch entsteht.

Quelle: in

Vechelde. Von Sophiental, Meerdorf und Wendeburg ist der 2002 errichtete Parcours zu Fuß zu erreichen. Die Kopplung von Unterrichtsfächern und der Natur erfolgt in Zusammenarbeit mit der Gemeindejugendpflege Wendeburg und dem Waldführer Manfred Bonse. Neben ihm sind noch zwei Ansprechpartner dabei, die sich in dem Wald genau auskennen.

Zusammen mit den sieben Lehrern, die für verschiedene Fachbereiche zuständig sind, lernen die Schüler der sechsten Stufe die Natur kennen. „Es findet eine Entfremdung der Kinder von der Natur statt“, sagt Bonse. „Wir wollen dazu beitragen, dass das gestoppt wird, insofern sind solche Aktionen mit Schulen ein Volltreffer für uns“, führt er weiter aus.

Konkret sieht das so aus: An verschiedenen Stationen gibt es die Möglichkeit zu spielen: Im Baumhaus, an den Wald-Klang-Hölzern, beim Fuß-Fühlpfad oder auch am Baumtelefon. Im Unterricht wurde während der Projektwoche, deren Teil die Exkursion ist, vorgearbeitet. An der „Tierbeziehungen-Station“ erklärt Bernd Jakubowski, Biologie- und Chemielehrer, die Vernetzungen der Tierwelt. „Wir lernen viel über die Natur“, sagt die elfjährige Johanna. Am Baumtelefon steht Simone und schlägt mit einem Stock vorsichtig gegen den Stamm. Die ‚Mitteilung‘, die sie dadurch sendet, hören ihre Mitschüler durch Auflegen des Ohres auf den Baumstamm. „So verknüpfen wir Musik und Physik“, sagt Michael Schwenke, der Musik unterrichtet.

Insgesamt 240 Kinder aus den Klassenstufen sechs und acht werden auf dem Pfad wandeln.

in

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.