Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Ein Sieg und der SVL ist Erster

Fußball-Bezirksliga Ein Sieg und der SVL ist Erster

Das Feld von hinten aufgerollt: Mit einem Sieg im Nachholspiel gegen den BSC Acosta II würde der SV Lengede nach dem zwölften Spieltag trotz des holprigen Saisonstarts die Tabellenführung in der Fußball-Bezirksliga 2 übernehmen. Vorher wartet jedoch auf Kunstrasen ein hartes Stück Arbeit.

Voriger Artikel
„Jetzt gibt es keine Ausreden mehr“
Nächster Artikel
„Keine finanziellen Abstriche beim Sport“

Nächstes Nacholspiel: Der SV Lengede (rot) kann mit einem Erfolg am Mittwochabend beim BSC Acosta die Tabellenführung übernehmen.

Quelle: im

BSC Acosta II - SV Lengede (heute, 19 Uhr). Die englischen Wochen gehen so langsam an die Substanz. Muskuläre Probleme sorgten schon am vergangenen Wochenende beim SV Schwarzer Berg (2:1) für vier kurzfristige Ausfälle. Die konnte der SV Lengede noch so eben auffangen, doch der knappe Sieg gegen den in der zweiten Hälfte in Unterzahl spielenden Aufsteiger hat auf dem tiefen Geläuf Kraft gekostet. „Jetzt müssen wir schauen, wer von den angeschlagenen Spielern wieder zur Verfügung steht“, sagt Lengedes Teamsprecher Philipp Klein.

Der Anreiz, die Punkte mit in den Kreis Peine zu nehmen, ist riesengroß. Drei Tage vor dem Topspiel der Bezirksliga 2 gegen den bis vor zwei Wochen souveränen Spitzenreiter Lehndorfer TSV kann der SV Lengede die Vorzeichen umkehren. Denn mit einem Sieg beim BSC ziehen die Lengeder in der Tabelle an den Lehndorfern vorbei. Die Braunschweiger haben ihre Position durch zwei Niederlagen in Folge gegen den TSV Wendezelle (1:2) und gegen Leu Braunschweig (0:2) entscheidend geschwächt.

Doch so weit will Klein noch gar nicht vorausschauen. „Für uns zählt erst einmal nur das Nachholspiel. Dort wollen wir konzentriert weiterarbeiten, uns auf unsere Stärken besinnen und die drei Punkte mitnehmen“, betont Lengedes Abwehrorganisator.

Die Bilanz spricht für einen Lengeder Sieg, denn die beiden vergangenen torreichen Spiele (4:3, 5:0) auf dem Braunschweiger Kunstrasen entschied der Peiner Bezirksligist für sich.

ua

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine