Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Ein Sieg - und Woltwiesches Traumstart ist perfekt

Fußball-Bezirksliga Ein Sieg - und Woltwiesches Traumstart ist perfekt

Zwei Spiele, zwei Siege: Das ist die jüngste Bilanz des Fußball-Bezirksligisten SV Viktoria Woltwiesche. Sollte die Schierding-Elf heute gegen den Aufsteiger SV Schwarzer Berg den dritten Sieg im dritten Spiel einfahren, wäre der Traumstart perfekt.

Voriger Artikel
Mit fünf Kaffee läuft’s beim „Spieler der Woche“
Nächster Artikel
Dietz hat die Lähmung überwunden

Thomas Tracz (blau) spielt mit der Viktoria bereits heute.

Quelle: rb

SV Viktoria Woltwiesche - SV Schwarzer Berg (Sonnabend, 16 Uhr). Vor dem Heimspiel gegen den Liganeuling aus Braunschweig macht Viktorias Trainer Daniel Schierding aus der Rollenverteilung keinen Hehl: „Natürlich sind wir Favorit, schließlich ist Schwarzer Berg gerade aufgestiegen. Wir dagegen sind schon einige Jahre dabei. Zudem verlief unser Saisonstart positiv.“

Was man vom Aufsteiger nicht behaupten kann, steht er doch nach zwei Partien punktlos auf dem vorletzten Tabellenrang. Dennoch mahnt Schierding: „Unterschätzen dürfen wir Schwarzer Berg auf keinen Fall. Wer sich in der Braunschweiger Kreisliga durchsetzt und aufsteigt, kann Fußball spielen. Deshalb müssen wir über 90 Minuten konzentriert auftreten.“

Selbiges gelang den Woltwieschern in den vergangenen zwei Spielen trotz der Siege nicht. Sowohl gegen den VfB Peine (2:1) als auch gegen den SV Lauingen/Bornum (2:0) verschliefen die Hausherren die erste Halbzeit und hatten Glück, dass die Partie nicht schon entschieden war. „Wir müssen dringend daran arbeiten, dass wir von Beginn an hellwach sind“, fordert Schierding, für den es heute nur ein Ziel gibt. „Wir wollen den dritten Sieg in Folge!“

ll

Voriger Artikel
Nächster Artikel