Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 16 ° wolkig

Navigation:
Ein Sieg und 100 Euro Strafe für MTV

Tischtennis-Landesliga Ein Sieg und 100 Euro Strafe für MTV

Der zweite Saisonsieg ist unter Dach und Fach: Im Kellerduell der Tischtennis-Landesliga hat der MTV Duttenstedt den Vorletzten TSV Watenbüttel II besiegt. Bei Aufstiegskandidat TTSG Uslar-Wiensen trat der MTV jedoch nicht an und kassierte eine 100-Euro-Strafe.

Voriger Artikel
Klatsche verhindern, Selbstvertrauen holen
Nächster Artikel
„Mister Fußball“ mag frischen Wind

Zwei Siege: Karin Anders trumpfte gegen Watenbüttel auf.

Quelle: rb

MTV Duttenstedt – TSV Watenbüttel II 8:3 (27:15). Der MTV startete perfekt ins Kellerduell, gewann beide Doppel und die Spitzeneinzel – diese 4:0-Führung ließen sich die Duttenstedterinnen nicht mehr aus der Hand nehmen. Mit zwei Einzelsiegen war Karin Anders am Erfolg beteiligt: „Sie machte nach der Niederlage gegen Anke Hellert zwei Superspiele“, lobte MTV-Kapitänin Izabela Hornburg ihre Teamkollegin für ihre Viersatz-Erfolge.

Die weiteren Einzelsiege erspielten Danuta Brennecke (2) und Izabela Hornburg (2). Duttenstedts Nummer eins benötigte im Spitzenspiel gegen Corinna Pech aber fünf Sätze. „Sie brachte mich mächtig ins Schwitzen“, sagte Hornburg nach dem 11:6-Sieg.
Durch den Triumph bauten die Duttenstedterinnen ihren Abstand auf Watenbüttel auf vier Punkte aus und belegen den Relegationsplatz.

Spiele: Danuta Brennecke/Karin Anders – Sandra Fiebranz/Christina Langmann 3:0, Izabela Hornburg/Melanie Kubis – Corinna Pech/Anke Hellert 3:1, Hornburg – Fiebranz 3:0, Brennecke – Pech 3:1, Anders – Hellert 0:3, Kubis – Lagmann 2:3, Hornburg – Pech 3:2, Brennecke – Fiebranz 3:0, Anders – Langmann 3:1, Kubis – Hellert 1:3, Anders – Pech 3:1.

TTSG Uslar-Wiensen – MTV Duttenstedt 8:0 ohne Kampf. Obwohl der MTV Duttenstedt über eine große Anzahl von Spielerinnen verfügt, bekam er kein Quartett für das Auswärtsspiel in Uslar zusammen. Zu dritt wollten die Duttenstedterinnen nicht antreten und versuchten, mit dem Gastgeber eine Spielverlegung zu vereinbaren.

Darauf ließ sich die TTSG, die günstig im Meisterschaftsrennen liegt, nicht ein. Der MTV trat nicht an, ersparte sich zwar die weite Fahrt in den Solling, verschenkte aber die Punkte kampflos und kassierte außerdem von der Staffelleitung eine Ordnungsstrafe in Höhe von 100 Euro wegen Nichtantretens.

km

Duttenstedts Hinrunden-Bilanz

Als Tabellenachter nach der Hinrunde müssen die Duttenstedterinnen um den Klassenerhalt zittern. Würde der MTV ihn auch am Ende der Saison belegen, müsste er in der Relegation gegen die Tabellenzweiten der Bezirksoberliga antreten. Nur eine Duttenstedterin erspielte eine positive Bilanz:

  • Izabela Hornburg: Vier Spiele fehlte Hornburg wegen eines Kur-Aufenthalts, trotzdem war sie die erfolgreichste Duttenstedterin. Keine andere Spielerin der Landesliga verlor weniger Spiele. Trotzdem belegt Hornburg mit 13:1-Siegen nur Platz zwei in der Rangliste der erfolgreichsten Spielerin, weil Janina Thiele mit 23:3-Siegen deutlich mehr Spiele auf dem Konto hat. Thiele war auch die einzige die Hornburg besiegen konnte.
  • Danuta Brennecke: Mit 7:15-Siegen belegt Duttenstedts Nummer zwei Rang 26 von 41 Spielerinnen.
  • Karin Anders: Mit einer 4:13-Bilanz reichte es zu Platz 36.
  • Melanie Kubis: In ihrem ersten Landesliga-Jahr muss Duttenstedts Nummer vier noch etwas Lehrgeld zahlen, erspielte aber immerhin eine 5:17-Bilanz.

Erfolgreichstes Duttenstedter Doppel waren Karin Anders und Danuta Brennecke mit einer ausgeglichenen 3:3-Bilanz.

km

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.