Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Ein Endspiel für den VfB:Nur drei Punkte helfen weiter

Fußball-Bezirksliga Ein Endspiel für den VfB:Nur drei Punkte helfen weiter

Nach dem enttäuschenden 1:4 am vergangenen Sonntag beim TSV Wendezelle und nunmehr sechs Punkten Rückstand auf die Nichtabstiegsplätze steht der VfB Peine am Scheideweg.

Voriger Artikel
Drei Edemissener siegen beim ersten 9-Loch-Wettbewerb
Nächster Artikel
TSV-Kapitän Jannik Richau fordert mehr Biss

Timo Otte (rechts) wird dem VfB Peine heute in der wichtigen Partie gegen den FSV Schöningen fehlen.

Quelle: im

Verlassen die Grün-Roten in den nächsten acht Tagen und den drei Heimspielen gegen den FSV Schöningen, HSC Leu Braunschweig und Viktoria Woltwiesche den Platz punktlos, wird der Abstieg aus der Fußball-Bezirksliga kaum noch zu vermeiden sein.

VfB Peine - FSV Schöningen (heute, 19 Uhr). Die Enttäuschung über die 1:4-Pleite vor drei Tagen in Wendezelle sitzt noch tief beim VfB-Trainer. „Wenn du in solch einem Spiel ohne Aggressivität auftrittst und keine Einstellung zeigst, dann verwundert die prekäre Situation nicht mehr“, sagt Nedin Cerimovic. Auch die Steigerung in der zweiten Halbzeit vermochte ihn nicht zu trösten. „Diese Leistung müssen wir mal über 90 Minuten abrufen“, verlangt er.

Erforderlich wird das schon am heutigen Abend gegen den Tabellenzehnten aus Schöningen sein. „Für uns ist das ein Endspiel“, betont Cerimovic. Soll heißen: Es zählen für den VfB nur drei Punkte. Um die zu holen, „müssen wir Mut, Einsatz- und Siegeswillen, zeigen“, fordert der Peiner Coach. Andernfalls werde es schwer, zumal der FSV Schöningen mit 24 Zählern und vier Punkten Vorsprung auf die Abstiegsränge auch noch nicht gesichert ist und somit motiviert zu Werke gehen wird.

Erschwerend hinzu für den Gastgeber kommen die Ausfälle: Timo Otte (Studium), Bünyamin Tosun (gesperrt), Torben Potz und Gunnar Lonnemann (beide verletzt) fehlen. Klar, dass Nedin Cerimovic vor dem so wichtigen Duell an die Moral der restlichen Akteure appelliert. „Jeder sollte sich ein Beispiel an unserem Keeper Lennart Limmer nehmen. Er zeigt in jedem Spiel immer hundert Prozent Einsatzwillen - genau das brauchen wir jetzt!“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine