Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 16 ° wolkig

Navigation:
Edemissen muss aufholen

Handball Edemissen muss aufholen

Auf eine Überraschung hoffen die Handballer der HSG Nord Edemissen II am Sonnabend im zweiten Aufstiegsspiel zur Regionsoberliga. Sieben Tore muss das Team nach der 16:23-Hinspielniederlage beim HSC Ehmen aufholen.

HSG Nord Edemissen II – HSC Ehmen 16:23 (8:16). Edemissens junge Truppe ließ klare Chancen aus und verpasste ein knapperes Ergebnis. „Im zweiten Durchgang spielte Ehmen cleverer und gewann verdient“, bilanzierte HSG-Spieler Volker Staats.

HSG Nord: Michaelis, Funk (3), Hülssner (2), Hillegeist, Marsch, Schrader (2), Zerter (3), Staats (2).

Bereits Sonnabend steigt das Rückspiel. Anwurf ist um 16.30 Uhr. „Ehmen ist der Aufstieg kaum noch zu nehmen“, befürchtet Staats. Zu Hause würde der HSC noch sicherer spielen und könne sich auf ein lautstarkes Publikum verlassen. „Trotzdem wollen wir noch einmal alles geben. Wenn wir unsere Chancen nicht wieder leichtfertig vergeben ist vielleicht noch eine Überraschung drin.“

cm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.