Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Edemissen erkämpft sich Remis

Handball: Regionsliga Frauen Edemissen erkämpft sich Remis

In ihrem Nachholspiel in der Handball-Regionsliga der Frauen trennten sich die HSV Vechelde-Woltorf und die HSG Nord Edemissen III unentschieden. Der eine Punkt hilft der Handballspielvereinigung nur bedingt. Denn der Abstand zu den Abstiegsrängen beträgt damit lediglich einen Zähler.

HSV Vechelde-Woltorf – HSG Nord Edemissen III 19:19 (15:9). „Wir haben die erste Halbzeit vollkommen verschlafen“, ärgerte sich HSG-Trainer Roland Bufe. Dabei war besonders die Deckungsarbeit der Gäste der Knackpunkt. Das Nordkreisteam verschob nicht gut genug und reagierte bei den Angriffen der HSV viel zu spät. Aber auch vorne lief nicht alles rund. „Wir haben außerdem zu früh abgeschlossen und unseren Gegner zu Tempogegenstößen eingeladen“, so Bufe. Das änderte sich nach der Halbzeitpause aber schlagartig. Die Gäste wirkten wie wachgerüttelt, kämpften sich Tor um Tor heran und ließen nur noch vier Gegentreffer zu. „Im Endeffekt war sogar noch ein Sieg drin“, sagte Bufe, „aber aufgrund der ersten Halbzeit ist das Unentschieden gerecht.“

HSV: Jäger (4), Schulze (4), Müller (6), Hübner, Michalczyk (2), Langeheine, Attermeyer. HSG: Fritzsch (7), Siegismund (3), Homann (3), Müller (2), Zessack (2), Glitza, Streit.

mak

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.