Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Eckhard Frerichs zieht am Ende alle Register

Bogensport Eckhard Frerichs zieht am Ende alle Register

Konzentration und jede Menge Kondition mussten die Peiner Starter bei der 4. Wieckenberger 900er- Runde beweisen. Anders als bei anderen Bogen-Wettkämpfen mussten 90 Pfeile geschossen werden.

Voriger Artikel
Schneller Mann von der Feuerwehr
Nächster Artikel
Lafferder wollen endlich wieder jubeln

Knapp an einer Medaille vorbei: Eckhard Frerichs (BSC Clauen).

Quelle: bt

Die Zielscheiben standen in den Hauptkonkurrenzen zunächst auf 60, anschließend auf 50 und 40 Metern. Wieder einmal Verlass war auf den Nachwuchs des Kreisschützenverbandes Peine.

Bei den Jugendlichen holte sich Jonas Wilke (KKS Edemissen) mit 753 Ringen den Sieg. Vivien Schmidt (BSC Clauen) wurde mit 728 Ringen Zweite. Rang vier ging an Kirsten Mumme (Clauen) mit 710 Ringen vor Jannik Hansen (Edemissen) mit 680 Ringen.

Auch bei den Junioren landeten mit den Clauenern Torben Henseler (778 Ringe) und Julia Mumme (712 Ringe) zwei Aktive auf Medaillenrängen. Sie belegten die Ränge zwei und drei.

In den Hauptkonkurrenzen hatten die Peiner Sportler einen schweren Stand. In der Schützenklasse sorgte Michael Lieke (Clauen) als Zehnter mit 753 Ringen für das beste Peiner Ergebnis. Bei den Damen war Kerstin Koch (Edemissen) mit 774 Ringen als Fünfte beste Peinerin.

In der Masters-Konkurrenz musste sich der mehrfache Landesmeister Eckhard Frerichs geschlagen geben. Nachdem es auf den ersten beiden Entfernungen nicht optimal gelaufen war, zog Frerichs auf der 40-Meter-Distanz noch einmal alle Register seines Könnens, schoss auf der kurzen Entfernung das beste Ergebnis. Im Endklassement wurde Frerichs mit 788 Ringen Vierter vor Jörg Hansen 782 Ringen und Joachim Koch mit 779 Ringen. Beide Akteure spannen für KKS Edemissen ihre Bögen.

 bt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.