Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Eckhard Frerichs triumphiert zweimal in 24 Stunden

Bogensport Eckhard Frerichs triumphiert zweimal in 24 Stunden

Einmal mehr bewiesen die Bogenschützen des BSC Clauen, dass sie zu den Besten in Niedersachsen gehören: "Wir waren mit elf Aktiven bei zwei Turnieren und haben dabei sieben Siege und zwei weitere Platzierungen erreicht - eine tolle Leistung", bilanzierte BSC-Vorsitzender Hartmut Kaune.

Voriger Artikel
Stephan Schrul löst Matthias Buchmann ab
Nächster Artikel
Überragender Kiontke sichert Bildung den Sieg

Erfolgreich: Die BSC-Schützen (von links) Luca Bronn, Leon Bronn, Lukas Boemke und Trainerin Gisa Pielok.

Besonders erfolgreich war Eckhard Frerichs, gewann er doch zunächst in Lauenau (677 Ring) und tags darauf in Northeim die Altersklasse (667). Zudem siegten in Northeim Luca Bronn (Schüler C, 638) und Lukas Boemke (Schüler A, 623). Bronze gab es noch für Leon Bronn. In der Schützenklasse überzeugte Michael Lieke, er wurde Fünfter (655). Außerdem gelang Christine Lieke nach ihrer Schulter-OP ein toller Einstand, „denn mit 678 Ringen entschied sie die Compound Damenklasse für sich“, sagte Kaune. Geschossen wurden in Northeim 18, 25 und 30 Meter.

In Lauenau dagegen wurden zwei Durchgänge (jeweils 36 Pfeile auf 30 Meter) absolviert. Aber auch damit kam der BSC bestens klar: Vivien Schmidt gewann die weibliche Jugendklasse deutlich (615). Genauso erfolgreich war Torben Henseler in der Juniorenklasse, die er mit 671 Ringen für sich entschied. Bronze holte Peter Henseler in der Seniorenklasse (606).

Nicht so gut lief es dagegen für Jürgen Harre in der Schützen Altersklasse - am Ende belegte er Rang elf (462). „Er war ziemlich enttäuscht“, erklärte Kaune, der dennoch ein positives Fazit zog. „Wir haben die Hallensaison mehr als erfolgreich beendet.“

Der BSC Clauen startete aber nicht nur bei den zwei Turnieren, sondern stellte gleichzeitig auch drei Aktive für den Landeskader ab: Friederike Heise, Fabian und Patrick Lieke nahmen am zweitägigen Training in Werlte teil.

rd

Voriger Artikel
Nächster Artikel