Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Druckvoller Start: Wedtlenstedt überzeugt

Fußball-Turniere Druckvoller Start: Wedtlenstedt überzeugt

Mit Pressing haben sie ihrem stark eingeschätzten Gegner den Schneid abgekauft. Die Fußballer des MTV Wedtlenstedt schossen sich mit einem 4:1-Sieg gegen den TSV Sierße/Wahle in die zweite Runde des Wettbewerbs um den Vechelder Gemeinde-Pokal.

Voriger Artikel
Rühmann bleibt Schiri-Chef, Gaube pfeift am häufigsten
Nächster Artikel
Sauk-Cup: Lengede hat eine Rechnung offen

Stürmer Mario Behrens zieht ab: Der MTV Wedtlenstedt überzeugte beim Vechelder Gemeindepokal-Turnier mit einem 4:1-Sieg gegen den TSV Sierße/Wahle.

Quelle: im

Rausgeflogen sind dagegen die Kreisligisten TSV Edemissen und Arminia Vöhrum beim Avista-Cup in Dollbergen. Noch dabei ist der Vöhrumer Karsten Stallmann. Er hat als Trainer mit dem Gastgeber TSV Dollbergen das Halbfinale des vom eigenen Verein ausgerichteten Turniers erreicht.

Vechelde-Pokal

Alte Herren:

SG Wedtlenstedt/Bortfeld - TSV Sierße/Wahle 7:0 (2:0). Die Ü32-Kreisliga-Kicker des MTV Wedtlenstedt und der TB Bortfeld schlossen sich in der Sommerpause zusammen, die neuformierte SG feierte gleich einen gelungenen Einstand.
„Wir haben schon gut zusammengespielt. Sierße/Wahle stand hinten drin und hat versucht zu kontern, aber wir haben wenig zugelassen. Nur bei unserer Chancenverwertung hat es noch etwas gehapert. Allerdings hat Sierßes Keeper auch gut gehalten“, bilanzierte Andy Schmidt, der in der SG spielt und Co-Trainer bei den 1. Herren von Turnier-Ausrichter TSV Bodenstedt ist.
Tore: 1:0 Heine (8.), 2:0 und 3:0 Bechert (24., 31.), 4:0 Heine (33.), 5:0 und 6:0 Herrmann (45., 53.), 7:0 Koch (57.).

1. Herren:

MTV Wedtlenstedt - TSV Sierße/Wahle 4:1 (3:0). Aufsteiger Sierße/Wahle hatten einige Experten im Duell mit dem neuen Liga-Rivalen Wedtlenstedt (1. Kreisklasse) gleich eine Überraschung zugetraut. „Aber Wedtlenstedt hat richtig stark gespielt. Die haben ein Pressing aufgezogen, die Zweikämpfe gewonnen und richtig viel Druck gemacht“, lobte Andy Schmidt vom Turnier-Ausrichter TSV Bodenstedt den MTV.
Vor allem Aleixs Tussed-Badia habe im Mittelfeld gefährlich gewirbelt und zudem noch ein ansehnliches Tor zum 2:0 erzielt. „Aus 20 Metern hat er abgezogen, das war ein schönes Ding“, lobte Schmidt.
Tore: 1:0 Behrens (29.), 2:0 Badia (37.), 3:0 Behrens (44.), 3:1 Kreuz (69.), 4:1 Likowski (84.).

Avista-Cup

TSV Dollbergen - TSV Edemissen 4:1. „Das Turnier wollen wir schnell abhaken und es dann beim Gemeindepokal besser machen“, sagte Edemissens Betreuer Frank Samzow zur Leistung seines Teams. Nachdem das erste Spiel gegen Vöhrum (1:2) noch gutes Niveau hatte, standen die Edemissener in den anderen beiden Spielen neben sich. Der 2:7-Klatsche gegen SV Uetze folgte nun eine Niederlage gegen den Turnier-Veranstalter. „Wir haben erst zwei blöde Tore kassiert, dann aber durch einen Foulelfmeter den Anschluss erzielt“, berichtete Samzow. Sebastian Mass verwandelte, nachdem Gordon Lessmann im Strafraum zu Fall gebracht worden war. „Dann waren wir am Ausgleich dran, kassierten aber ein weiteres Gegentor, als Torhüter Gökhan Göksen einen Stürmer ausspielen wollte.“ Der Feldspieler hatte den Torhüter-Part übernommen, weil Stammkeeper Branco Broschinski verhindert war.

Arminia Vöhrum - SV Uetze 0:5. Die Arminen hatten abgesagt, weil sie am Spieltag lediglich sieben Spieler zur Verfügung hatten. In Gruppe A qualifizierten sich TSV Dollbergen und SV Uetze 08 für die Halbfinalspiele, in Gruppe B der TSV Friesen Hänigsen und der TSV Bemerode.cm/mp

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine