Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Dreifach-Triumph für Marie Flor

Schwimmen Dreifach-Triumph für Marie Flor

Die Medaillensammlung der Peiner Schwimmerin Marie Flor wird immer größer. Bei den offenen Landesmeisterschaften des Behinderten-Sportverbands Nordrhein-Westfalen fischte sie gleich drei Jugend-Landesmeistertitel aus dem Becken in Köln.

Nach ihrem Armbruch kommt die körperbehinderte 15-jährige Marie Flor immer besser in Fahrt. „Sie konnte wieder richtig trainieren“, erklärte Mutter Karola Flor die starke Ausbeute ihrer Tochter in Köln.

Ihre Titeljagd begann Marie Flor über 50 Meter Rücken. 57,02 Sekunden benötigte die Sportlerin vom Peiner Schwimmverein, wurde damit Siebte im Gesamtklassement mit den älteren Schwimmern und Jugendmeisterin. Auch über 50 und 100 Meter Brust schnappte sie sich diesen Titel. Die zweitschnellste Zeit des Gesamtfeldes schwamm sie auf den 50 Metern Brust und sicherte sich in 1:02,17 Minuten auch Gold in der Jugend. Auf den 100 Metern schlug sie nach 2:23,13 Minuten an. Die 100 Meter Freistil kraulte sie in 2:06,96 Minuten. Rund fünf Sekunden fehlten in dieser Disziplin am Titel. Eine Disqualifikation musste Marie Flor auf der 100-Meter-Rücken-Strecke hinnehmen. Sie hatte zu früh zur Wende angesetzt.

Ihre Bestzeiten verfehlte sie nach der Verletzungspause und Konditionsdefiziten zwar noch. Aber: „Sie hat ihr Ziel, die Qualifikationszeiten für die Internationale Deutsche Meisterschaft im April in Berlin zu schwimmen, erreicht“, freute sich Mutter Karola Flor.

Maries Teamkollege aus dem Peiner Schwimmverein, der geistig behinderte Herbert Krüger, musste wegen in Köln wegen einer Mittelohrentzündung kurzfristig passen.

Gemeinsam freuen sich beide nun auf den Ascota Cup, der im März in Chemnitz ausgetragen wird. Erstmalig werden die beiden dort mit Maries Schwester Michelle Flor und Hannelore Kückemück aus Alfeld in einer Startgemeinschaft gemeinsam in der 4 x 50 Meter Staffel starten. Am 26. März folgt im Braunschweiger Heidbergbad die Niedersachsen-Meisterschaft. „Sie hofft, mit viel Training im Brustschwimmen einen Titel erringen zu können“, sagt Karola Flor. Der Eintritt zu den Landesmeisterschaften ist kostenlos. „Es wäre sehr schön, ein paar Zuschauer zu haben“, betont Marie Flor. Beginn ist am Sonnabend, 26. März, um 9.30 Uhr.

rd

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.