Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Dreierpack! Bucklisch ballert Freie Turner vom Platz

Fußball-Bezirksliga Dreierpack! Bucklisch ballert Freie Turner vom Platz

Vier Spiele, zehn Punkte! So lautet die jüngste Ausbeute der Woltwiescher Viktoria in der Fußball-Bezirksliga. Im Heimspiel gegen den Favoriten FT Braunschweig II gewann die Schierding-Elf überraschend deutlich mit 4:1. Thomas Bucklisch erzielte drei Tore und avancierte somit zum Matchwinner.

Voriger Artikel
Cambrigde-Zertifikate im Kreis: Es sind so viele wie noch nie
Nächster Artikel
Karasahin glänzt gegen den Ex-Club, und Sonnenbergs Trainer-Trio gelingt Premiere

Woltwiesches Alexander Schmilewski (links) versucht, seinen Gegenspieler zu bremsen. Am Ende setzte sich die Viktoria deutlich durch.

Quelle: im

SV Viktoria Woltwiesche - FT Braunschweig II 4:1 (3:1). Die Formkurve der Woltwiescher zeigt weiterhin nach oben. Auch im Heimspiel gegen die Reserve der Freien Turner setzte sich die Viktoria durch. Und das, obwohl die Partie denkbar ungünstig begann. Bastian Hattendorf erwischte die Hausherren mit seinem vollendeten Fernschuss kalt (2.).

Beeindruckt zeigte sich die Schierding-Elf davon indes nicht. „Wir haben das vorher bewusst angesprochen. Sofern wir in Rückstand geraten, müssen wir unbeirrt und konzentriert weiterspielen“, sagte Daniel Schierding, dessen Mannschaft genau so reagierte - und dafür belohnt wurde: Dennis Peschelt markierte nur fünf Minuten später den Ausgleich.

Die Gäste, bei denen mit Jan-Philipp Walther und Maximilian Agge zwei Kicker der Oberliga-Elf mitspielten, und die vom Trainer der ersten Mannschaft, Uwe Walther, beobachtet wurden, mühten sich in der Folge. Doch abgesehen von der spielerischen Überlegenheit sprang dabei nichts heraus. Die Tore erzielte Woltwiesche. Oder besser gesagt Thomas Bucklisch. Denn der 27-jährige führte seine Mannschaft mit einem Doppelpack im ersten Abschnitt (24., 28.) und seinen dritten Treffer in der 75. Minute fast im Alleingang zum Heimsieg.

„Ich bin sehr stolz auf die Mannschaft und kann im Grunde nichts kritisieren. Jeder Spieler hat die richtige Einstellung gezeigt. Endlich wurden wir dafür auch belohnt“, lobte Woltwiesches Trainer Daniel Schierding, dessen Team sich durch den dritten Sieg im vierten Spiel in Folge in der oberen Tabellenhälfte allmählich festbeißt.

SV Viktoria Woltwiesche: Jez - Grigoleit, Criscione, Hoffmeister, Stark - Schmilewski (44. Beier), T. Tracz, Röcken, Dennis Peschelt - Bucklisch, Rotter (71. Staats).

Tore: 0:1 Hattendorf (2.), 1:1 Dennis Peschelt (7.), 2:1, 3:1, 4:1 Bucklisch (24., 26., 71.).

ll

Voriger Artikel
Nächster Artikel