Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Drei Punkte für Mehrum

Tischtennis-Landesliga Drei Punkte für Mehrum

Dem TSV Mehrum gelang mit drei Punkten ein versöhnlicher Abschluss einer verkorksten Hinrunde in der Tischtennis-Landesliga der Männer.

TSV Landolfshausen – TSV Mehrum 8:8 (32:35).

Gegen den noch punktlosen Gastgeber reichte es nur zu einem Unentschieden. Wenn Sascha Henke gegen Zienart seine 10:8-Führung im fünften Satz durchgebracht hätte, wäre wahrscheinlich mehr drin gewesen, waren sich die TSVer einig. „Wir waren am Ende enttäuscht, aber wir hatten ja noch das wichtige Spiel gegen Salgitter am nächsten Tag vor uns“, sagte Hans-Jürgen Obst. Obst selbst und der wieder einmal stark aufspielende Jens Aschemann sorgten im unteren Paarkreuz dafür, dass nicht beide Punkte in Landolfshausen blieben.

Spiele: A. Kaufmann/Zienert – Fichtner/Messner 3:1, M. Kaufmann/Schulze – J. Obst/Henke 2:3, Jünemann/Duda – H-J Obst/Aschemann 1:3, A. Kaufmann – Fichtner 2:3, M. Kaufmann – J. Obst 0:3, Zienert – Messner 3:1, Schulze – Henke 3:1, Jünemann – H-J Obst 1:3, Duda – Aschemann 1:3, A. Kaufmann – J. Obst 3:2, M. Kaufmann – Fichtner 3:1, Zienert – Henke 3:2, Schulze – Messner 3:1, Jünemann – Aschemann 1:3, Duda – H-J Obst 0:3, A. Kaufmann/Zienert – J. Obst/Henke 3:2.

Den Schalter sofort umgelegt

SV Union Salzgitter II – TSV Mehrum 5:9 (22:32). Einen auch in dieser Höhe verdienten Auswärtssieg feierten die Mehrumer bei dem Team ihres Ex-Mannschaftskameraden Thomas Westphal. Mental gut drauf, lieferten die TSVer ihr bestes Saisonspiel ab. „Wir haben den Schalter gefunden und sofort umgelegt“, freute sich Oldie Hans-Jürgen Obst. Die Youngster Jens Obst und Jan Fichtner beherrschten im oberen Paarkreuz Thomas Westphal und Marco Görlitz und legten mit ihrem 4:0 den Grundstein zum Sieg.

Jens Aschemann, seit Wochen in bestechender Form, blieb ebenfalls ohne Niederlage und setzte den Schlusspunkt. „Endlich wieder ein Sieg“, schnaufte der Mehrumer nach getaner Arbeit. Die TSVer haben damit den Anschluss ans Mittelfeld wiederhergestellt und blicken optimistisch auf die Rückrunde. Da wird auch Christoph Neugebauer wieder an Bord sein.

Spiele: Neumeyer/Wegner – Fichtner/Messner 3:2, Westphal/Scheer – J. Obst/Henke 1:3, Görlitz/ Matthay – H-J Obst/Aschemann 3:0, Westphal – Fichtner 1:3, Görlitz – J. Obst 0:3, Scheer – Messner 0:3, Neumeyer – Henke 2:3, Wegner – H-J Obst 3:1, Matthay – Aschemann 1:3, Westphal – J. Obst 0:3, Görlitz – Fichtner 1:3, Scheer – Henke 3:2, Neumeyer – Messner 3:0, Wegner – Aschemann 1:3.

ms

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Peine
Die besten Wettquoten für die Bundesliga gibt es bei SmartBets.