Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Distanzkracher lässt Vechelde jubeln

Fußball-Bezirksliga Distanzkracher lässt Vechelde jubeln

Die Aufholjagd des Titelfavoriten in der Tabelle geht weiter: Mit seinem Distanzschuss-Tor hat Roman Wagner dem Fußball-Kreisligisten Arminia Vechelde einen mühsamen 1:0-Sieg beim starken SV Bosporus Peine beschert.

SV Bosporus Peine - Arminia Vechelde 0:1 (0:1). Auch im achten Spiel blieben die Vechelder ungeschlagen. Doch Bosporus verlangte dem Titelfavoriten vor allem in der zweiten Halbzeit alles ab. „Es war ein offenes Spiel auf gutem Niveau. Vom Spielverlauf her wäre ein Unentschieden gerecht gewesen“, stellte Peines Coach Andi Yasti fest. Den entscheidenden Gegentreffer kassierten die Peiner ausgerechnet im direkten Gegenzug, nachdem Bosporus-Stürmer Mehdi Dagasan kurz zuvor mit einer Riesen-Chance am Pfosten gescheitert war (44.). Vecheldes Roman Wagner traf in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit mit einem Distanzkracher zum 1:0.

In den Schlussminuten drängten die Peiner auf den Ausgleich, eine hochkarätige Torchance erspielten sie jedoch nicht mehr. Doch: „Wir haben gezeigt, dass wir auch Fußball spielen können“, war Andi Yasti mit dem Auftritt zufrieden. Dass Gäste-Trainer Thomas Mühl in den Schlussminuten gleich ein halbes Dutzend Wechsel vornahm und auf Zeit spielte, interpretierte Yasti in Anlehnung an den Vorbericht in der PAZ schmunzelnd so, „dass Thomas Mühl wohl doch nicht nur Angst vorm Zahnarzt hat“.

Tor: 0:1 Wagner (45.).

cm

Voriger Artikel
Nächster Artikel